Organversagen: Alkohol brachte Hardy Krüger jr. 2013 fast um

Schockierendes Geständnis von Hardy Krüger jr. (53)! Vor einigen Jahren musste der gebürtige Schweizer eine harte Zeit durchmachen. Im Alter von gerade einmal acht Monaten verstarb sein Baby im Juli 2011. Infolge des Todes seines Sohnes Paul-Luca habe der Sohn von Hardy Krüger (93) schließlich angefangen Unmengen an Wein zu trinken, um seine Trauer zu betäuben. Jetzt gestand Hardy, dass ihm diese Alkoholsucht vor acht Jahren beinahe zum Verhängnis geworden wäre.

Gegenüber Bild am Sonntag sprach der Schauspieler nun über diesen sehr dunklen Moment in seinem Leben. Im November 2013 sei er wegen multiplem Organversagen in die Notaufnahme gebracht worden und dort beinahe gestorben. „Ich war einen Moment lang tot, wurde mit einem Defibrillator zurückgeholt“, erzählte der 53-Jährige der Zeitung. Er hatte offenbar schon länger ein Problem mit Alkohol gehabt: 25 Jahre lang habe er seinem Körper viel zugemutet, bis dieser einfach nicht mehr konnte.

Nach dem Tod seines Kindes habe er dann bis zu sieben Flaschen Wein am Tag getrunken. „Ich musste ja meinen Pegel halten. Alkohol hat mich ruhig gemacht, um konzentriert 16 Stunden vor der Kamera zu stehen“, versicherte der ehemalige Pretty in Plüsch-Teilnehmer. Erst seine Nahtoderfahrung habe ihn wachgerüttelt und zurück ins Leben geführt. „Ich habe meinen Sohn Paul-Luca gehört, ein warmes Licht gesehen. Es hat mich magisch angezogen“, erzählte Hardy emotional.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel