Petition: Britney-Fans fordern Jamie Lynns Netflix-Rauswurf

Britneys (39) Fans fordern Konsequenzen für Jamie Lynn Spears (30). In der vergangenen Woche enthüllte die Popikone, wie sehr sie unter der Vormundschaft ihres Vaters leidet und wie weitreichend dessen Kontrolle ist. Daraufhin prangerten viele Fans auch die jüngere Schwester der Sängerin an: Sie habe die “Toxic”-Interpretin im Stich gelassen. Britneys wütende Unterstützer gehen nun sogar einen Schritt weiter: Sie starteten eine Petition mit dem Ziel, dass Jamie Lynn ihre Rolle in einer Netflix-Serie verlieren soll.

Seit dem vergangenen Jahr ist die 30-Jährige in der Netflix-Produktion Süße Magnolien zu sehen. Auf change.org werden jedoch fleißig Unterschriften gesammelt, damit sich das bald ändert. “Jamie Lynn war Teil der ekelhaften, entmenschlichenden Vormundschaft ihrer Schwester Britney Spears”, heißt es in dem Schreiben. “Wir haben die Wahrheit erfahren und wissen, dass Jamie Lynn genauso korrupt und verantwortlich ist, wie die Menschen, die ihre Schwester in diese Vormundschaft gedrängt haben”, wird ihr in der Petition vorgeworfen, ehe abschließend gefordert wird: “Feuert Jamie Lynn sofort!”

Auf die Anschuldigungen, dass sie Britney nicht beigestanden habe, reagierte die zweifache Mutter bereits via Instagram. Dabei erklärte Jamie Lynn, dass sie die Musikerin zunächst für sich selbst sprechen lassen wollte. “Ich denke, es ist völlig klar, dass ich seit dem Tag meiner Geburt meine Schwester ausschließlich geliebt, verehrt und unterstützt habe”, betonte der “Zoey 101”-Star.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel