Prinz Charles und Herzogin Camilla gehen wieder auf Reisen

Prinz Charles (72) und Herzogin Camilla (73) sind auf ihre erste Auslandsreise des Jahres gegangen: Der britische Thronfolger und seine Ehefrau besuchen Griechenland. Charles verwies dabei auch auf seine Familiengeschichte und bezeichnete Griechenland als das “Land meines Großvaters”, wie die “Daily Mail” berichtet. Prinz Philips (99) Vater, Andreas von Griechenland, wurde 1882 in Athen geboren.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Charles und Camilla landeten in Athen zu einem zweitägigen Besuch, wo sie unter anderem von der britischen Botschafterin in Griechenland, Kate Smith, empfangen wurden. Camilla trug ein blau-weißes Kleid von Fiona Clare, eine helle Jacke von Anna Valentine und einen dunklen Mund-Nasen-Schutz. Unter anderem besuchten die Royals nach ihrer Ankunft die Nationalgalerie in der griechischen Hauptstadt, später gab es ein Staatsdinner zu ihren Ehren. Am Donnerstag wird das Paar an einer Kranzniederlegung teilnehmen sowie die Militärparade zum griechischen Unabhängigkeitstag verfolgen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel