Prinz Harry: Biografin packt aus – "Nicht wiederzuerkennen"

"Er will sich an der königlichen Familie rächen"

Wie schlecht geht es Prinz Harry wirklich?

Laut der Autorin von „Harry – Gespräch mit einem Prinzen“ hat sich der Herzog ganz schön verändert.

Er soll im Gegensatz zu früher „verbittert“ sein.

Prinz Harry, 37, wurde über ein Jahr von der Autorin Angela Levin begleitet, die die Biografie des Herzogs schrieb. Nun packt die Royal-Expertin aus, wie sehr sich Harry in den letzten Jahren verändert hat.

  • Angela Levin schrieb die Biografie von Prinz Harry
  • Dafür hat sie den Sohn von Lady Diana über ein Jahr begleitet
  • Nun erkennt sie deutliche Veränderungen im Verhalten von Prinz Harry

Prinz Harry: So stark hat er sich verändert

Im Mai 2018 erschien das Buch „Harry – Gespräche mit einem Prinzen“ von Angela Levin. Im Jahr zuvor verbrachte die Schriftstellerin eine Menge Zeit mit dem Herzog von Sussex – und das, bevor er Meghan heiratete. 

Immer wieder heißt es, die Ehe mit Meghan hätte Harry verändert, ihn gar unglücklich gemacht. Sogar Meghans eigener Bruder ist sich sicher, Harry habe sein Lachen verloren. Unterstützung bekommt er jetzt von einer echten Royal-Expertin. Denn auch Biografin Angela Levin, sagt im Gespräch mit „GB News“ am Montag, der Herzog von Sussex sei „nicht wiederzuerkennen“ im Vergleich zu dem Mann, mit dem sie Zeit verbrachte, um seine Biografie zu schreiben. 

Sie erklärte:

Ich habe über ein Jahr mit Prinz Harry verbracht: Er war charismatisch, er war intuitiv wie seine Mutter, brillant im Umgang mit Menschen, die körperlich oder geistig erstaunt waren, sehr lustig. 

Hinzu fügt die Autorin: „Er war großartig, ich habe wirklich jede Minute genossen, die ich mit ihm verbracht habe.“

 

Prinz Harry: Will er sich rächen?

Doch jetzt sieht es anders aus. Harry soll sich komplett verändert haben. Angela Levin behauptet: „Jetzt ist er verbittert, er ist wütend, er fühlt sich hart getroffen, was verwunderlich ist für jemanden, der in einem Millionen-Pfund-Haus mit 16-Toiletten lebt.“ Mit dem Gedanken ist sie nicht allein, denn viele Royal-Fans vermuten seit längerem, dass es Harry nicht gut geht. Jedoch geht das Volk davon aus, dass es an Meghan liegt, die Autorin hat eine andere Theorie:

Er fühlt, dass er sich rächen muss. Er will sich an der königlichen Familie dafür rächen, wie sie ihn und seine Mutter behandelt hat.

Ganz schön krasse Worte von einer Frau, die Prinz Harry wirklich gut kennt. Ob sie damit recht hat, weiß der Herzog von Sussex wohl nur selbst.

Verwendete Quellen: The Sun

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel