Prinzessin Amalia: Für ein Praktikum soll die Thronfolgerin im Ausland sein

Im Juni beendete Prinzessin Amalia, 17, nach sechs Jahren ihre Schulzeit auf dem Gymnasium. Danach hatte die Thronfolgerin eigentlich große Pläne für ihr Sabbatjahr. Sie wollte die Welt bereisen und bei interessanten Unternehmen ein Praktikum machen. Doch die Coronapandemie hat ihr einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Bis jetzt – denn die Kronprinzessin der Niederlande soll sich nun im Ausland aufhalten.

Prinzessin Amalia: Für ein Praktikum soll sie im Ausland sein

Um ein Praktikum zu machen, soll die älteste Tochter von König Willem-Alexander, 54, und Königin Máxima, 50, von zu Hause ausgezogen sein. Im TV-Programm "RTL Boulevard" gab die Adelsexpertin Annemarie de Kunder am Donnerstagabend, 28.Oktober 2021, ihre Einschätzung.

"Vor ein paar Wochen habe ich einige Anrufe erledigt. Es stellte sich heraus, dass sie noch zu Hause war. Sie hat darauf gewartet dieses Praktikum anzufangen. Jetzt habe ich den goldenen Tipp bekommen, dass sie schon das Praktikum im Ausland begonnen hat. Der RVD (Informationsamt der Regierung, Anm. der Red.) will dazu nicht viel sagen. Natürlich geht es dabei auch um Amalias Privatsphäre und Sicherheit", so Annemarie de Kunder. Die Royalexpertin meint, dass es sich sicherlich um ein Schnupperpraktikum handelt.

Hier könnte sich die Thronfolgerin aufhalten

Über ihren genauen Aufenthaltsort lässt sich derzeit nur spekulieren. Viele Länder sind aber schon ausgeschlossen. Die aktuelle Corona-Situation lässt nur Länder zu, die auf grün oder gelb stehen – also Gebiete, in denen die Ansteckungsgefahr mit Covid-19 sehr gering ist. Die Expertin denkt an die "grünen" Inseln Saba und Sint Eustatius, da diese niederländische Gemeinden sind. Auch eine Möglichkeit wäre Rwanda – dort befindet sich ein Gesundheitszentrum von "Flying Doctors". Dort hat Amalias Vater vor vielen Jahren eine Zeit lang gearbeitet. 




Ungewohnt! Das kennen wir von den Prinzessinnen der Niederlande nicht

Es wird ruhiger im Königspalast. Erst im August hatte Amalias jüngere Schwester Alexia, 16, das Elternhaus verlassen, um ein Elite-Internat in Wales zu besuchen. Aber: Vor ein paar Wochen gab das Königspaar auf seinem Instagram-Account bekannt, dass es sich ein neues Familienmitglied zugelegt hat. Auf Schloss Huis ten Bosch tobt seitdem ein Hund namens Mambo durch die Gänge. Mit der kleinen Fellnase wird es bei den niederländischen Royals sicherlich nie langweilig!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel