Prinzessin Anne: Hat sie Prinz Harry vor Meghan gewarnt?

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, haben keinen leichten Stand innerhalb der königlichen Familie. Ihre Enthüllungen haben den Bruch noch vertieft. Nicht unbeteiligt an ihrem aufsehenerregenden Rückzug aus allen Verpflichtungen als Senior Royals könnte Prinzessin Anne, 70, sein. Die Zweitgeborene von Queen Elizabeth, 95, und Prinz Philip (†99) soll bereits vor der Eheschließung der Sussexes ihrem Neffen deutlich gemacht haben: "Heirate dieses Mädchen nicht!".  

Prinzessin Anne hatte Zweifel

Anne sei von Anfang an skeptisch gewesen angesichts der Verbindung des Royals mit der amerikanischen Schauspielerin. "Sie ist ungeeignet", soll sie laut der Autorin Lady Colin Campbell, 71, betont haben. "Sie ist falsch für uns, sie ist falsch für das Land, sie ist falsch für den Job," habe das vernichtende Urteil der jüngeren Schwester von Prinz Charles, 72, gelautet. "Nun, es hat sich als wahr herausgestellt," gibt Campbell der kritischen Prinzessin im April 2021 in einem Video auf ihrem YouTube-Kanal recht. 

Besonders Meghans angeblich "extreme Suche nach Aufmerksamkeit" habe die 70-Jährige offenbar mit Missfallen beobachtet. "Es hat Prinzessin Anne einfach absolut abgeschreckt, weil sie Meghans ständiges 'Äh, äh, ich, ich, ich' nicht ertragen konnte," behauptet Lady Campbell. 

Die Familie geht auf Distanz

Doch Prinzessin Anne scheint nicht die einzige Royal zu sein, die zumindest während der vergangenen Monate deutlich auf Distanz zu Harry und seiner Frau gegangen ist. Während der Beisetzung von Prinz Philip am 17. April 2021 soll sich gezeigt haben, dass Prinz Edward, 57, und Ehefrau Gräfin Sophie von Wessex, 56, ihrem aus den USA angereisten Neffen deutlich die kalte Schulter gezeigt haben sollen, wie die "Mail On Sunday" feststellte. 




Familie Wessex in Windsor Diese Bilder spenden Trost

"Ironischerweise ist Prinz Andrew der einzige, der ihm gegenüber Mitgefühl ausgedrückt hat. Er weiß von Sarah Ferguson – und jetzt aus erster Hand – wie es sich anfühlt, der Außenseiter zu sein, der Harry ist," erklärte ein Insider gegenüber der Zeitung. Was die anderen Mitglieder der königlichen Familie betreffe, gebe es ein tiefes Gefühl des Schutzes gegenüber der Königin und Ressentiments gegenüber Harry. "Sie sind immer noch sehr verärgert. Sie stellen eine geschlossene Front für die Königin auf. Sie alle denken, dass er sich entsetzlich benommen hat."

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, youtube.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel