"Promi Big Brother": Jörg Draeger kämpft mit seinen Emotionen

"Promi Big Brother": Jörg Draeger kämpft mit seinen Emotionen

Was seine Familie dazu sagt

In der aktuellen Staffel von “Promi Big Brother” in Sat.1 wurden schon mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer von ihren Gefühlen übermannt. Auch TV-Ikone Jörg Draeger (75) setzt das TV-Format zu. Dabei hatte er vor seinem Einzug doch noch erklärt, dass er im Fernsehen weder die Contenance verlieren, noch weinen wollte.

Für viele der Promis ist Draeger in der Show eine Art Vaterfigur. Er versucht zu vermitteln, wenn es mal zu Streitereien kommt und andere Kandidatinnen oder Kandidaten zu trösten, wenn es diesen schlecht geht. Als Spielerfrau Ina Aogo (32) laut Sender aber feststellt, dass Draeger diesmal angeschlagen ist, eilen sie, Profi-Anglerin Babs Kijewski und der ehemalige “Bachelorette”-Kandidat Rafi Rachek (31) direkt zu dem Moderator.

“Alles gut, alles gut, alles gut”, meint Draeger: “Ich mache mir mehr Sorgen um zu Hause als um mich. Die wollten ja eigentlich gar nicht, dass ich hierhin gehe.” Er mache sich Gedanken, welches Bild er von sich bei “Promi Big Brother” vermittle und frage sich: “Müssen die sich jetzt schämen für mich?” Rachek ist sich sicher, dass Draegers Familie stolz auf ihn ist: “Du bist für uns alle wie ein Papa hier! Du bist so ein cooler Typ!”

Die Sorgen Draegers sind offenbar tatsächlich unbegründet. Bei “Promi Big Brother – Die Late Night Show” erklärten seine Frau Petra und Tochter Cinzia-Paulina, dass Jörg sich “super” mache. “Na ja, ich bin ja nun mal die Frau und man leidet ja ein bisschen mit, manchmal. […] Aber der hat das so gut drauf.”

Draegers emotionalen Moment und vieles mehr gibt es dann voraussichtlich in der neuen Folge von “Promi Big Brother” am Samstagabend ab 20:15 Uhr zu sehen. Außerdem wird eine Kandidatin oder ein Kandidat die Show verlassen müssen.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel