"Promis unter Palmen": Jetzt zieht der Sender drastische Konsequenzen

Reaktion auf Shitstorm

Gleich in der ersten Folge der neuen Staffel von “Promis unter Palmen” kam es zum Eklat.

Prinz Marcus von Anhalt äußerte homophobe Bemerkungen gegenüber Katy Bähm. 

Sein Verhalten wird nicht vom Sender Sat. 1 toleriert. Jetzt muss er die Konsequenzen seiner Taten spüren. 

Was ein Skandal! Gleich in der ersten Folge der neuen “Promis unter Palmen”-Staffel gibt es einen Homophobie-Eklat. Prinz Marcus von Anhalt, 54, macht unpassende Bemerkungen gegenüber Katy Bähm, 28, bezüglich ihrer sexuellen Orientierung. Die Zuschauer sind geschockt! Jetzt sieht er Sender Konsequenzen. 

“Promis unter Palmen”: Homophobe Bemerkung von Prinz Marcus

Eklats sind bei der Reality-Sendung “Promis unter Palmen” nichts Neues mehr. Doch dass gleich in der ersten Folge der neuen Staffel solch ein Shitstorm ausgelöst wird, ist schon fast beachtlich. In besagter Folge raten die Kandidaten Prinz Marcus von Anhalt und Katy Bähm aneinander. Ersterer schockiert nicht nur Katy mit massiv homophoben Aussagen, sondern auch die Zuschauer. Für ihn sei es “nicht normal”, wenn sich zwei Männer küssen. Noch während der Folge brach ein Shitstorm vom Feinsten in den sozialen Medien aus. Sat 1. reagierte bereits und stellte klar, dass sie die Meinung des Reality-Stars nicht teile. Jetzt geht der Sender noch einen Schritt weiter. 

Mehr über die diesjährige Staffel von “Promis unter Palmen”:

  • Elena Miras: Bittere Abrechnung mit “Promis unter Palmen”
  • “Promis unter Palmen”: Liebes-Drama hinter den Kulissen!
  • “Promis unter Palmen”-Katy Bähm & Prinz Marcus: Krass! Das ist wirklich passiert

“Promis unter Palmen”: Knallharte Folgen

Die Zuschauer gingen nach Prinz Marcus von Anhalts homophoben Aussagen auf die Barrikaden und forderten Gerechtigkeit. Dies tritt nun auch ein, denn Sat 1. hat sich dazu entschieden, drastische Konsequenzen zu ziehen. Zum einen wurde die besagte Folge gelöscht:

Deswegen haben wir uns entschieden, die Folge online von allen Plattformen zu entfernen.

Auf Instagram veröffentlichte der Sender ein Statement, um weiter mitzuteilen, dass das Verhalten des “Promis unter Palmen”-Kandidaten nicht toleriert wird und es künftig zu keiner Zusammenarbeit mehr kommen wird:

Prinz Marcus von Anhalt wird in Zukunft in keiner Show von Sat.1 mehr stattfinden.

Und was sagt Prinz Marcus zu dem Shitstorm gegen seine Aussagen? Der scheint sich keiner Schuld bewusst zu sein und gibt sich im “Promiflash”-Interview sicher, keinen Schaden von seinen Taten davonzutragen:

Mein Image kann man ja nicht zerstören. Ich bin, wer ich bin und nicht, wer ich sein soll, sein will oder sein möchte – ich bin ich und ehrlich.

Ob er sich da so sicher sein kann, ist fraglich…

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel