Queen Elizabeth kann nach Erkrankung wieder reisen

Ist sie wieder gesund und munter? Nachdem sich in den letzten Monaten Meldungen mehrten, wonach Queen Elizabeth II. gesundheitlich angeschlagen ist, gibt es nun hoffnungsvolle Neuigkeiten.

Üblicherweise verbringt die Königin die Winterwochen bis zum 6. Februar, dem Jahrestag ihrer Thronbesteigung, auf dem ostenglischen Landsitz. In diesem Jahr jährt sich dieses Ereignis zum 70. Mal. Die großen Feierlichkeiten zum Platinjubiläum sollen allerdings erst Anfang Juni stattfinden – zum Jubiläum der Krönung.

Ende 2021 mehrten sich Sorgen um die Queen

In anderen Wintern reist die Queen allerdings schon vor Weihnachten nach Sandringham. Wegen der Corona-Pandemie entschied sich die 95-Jährige diesmal allerdings das zweite Jahr infolge dafür, das große Familien-Weihnachtsfest dort abzusagen und auf Schloss Windsor zu bleiben, wo einige ihrer Kinder und Enkelkinder sie besuchten.

  • Ärztlicher Rat: Queen: Verbot für ihren Lieblingsdrink
  • Mehrere Jobs zu vergeben : Queen Elizabeth sucht neue Angestellte
  • Mit Armbrust: Eindringling plante Queen-Mord

Zuvor hatte es rund um den Gesundheitszustand der Königin einige Wochen lang Grund zur Sorge gegeben. Die britische Monarchin sagte öffentliche Auftritte im November vergangenes Jahr ab, unter anderem den Tag zum Weltkriegsgedenken. Der Arzt des Königshauses verordnete ihr eine gesundheitliche Ruhepause. Auch weitere öffentliche Auftritte in Nordirland und Schottland wurden daraufhin gesundheitsbedingt abgesagt. Weihnachten verbrachte sie schließlich – auch wegen der hohen Corona-Fallzahlen in Großbritannien – zurückgezogen auf Schloss Windsor.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel