Queen Elizabeth: Letzter Liebesbeweis an Prinzessin Margaret (†71)

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

11. Februar 2022

Queen Elizabeth: Letzter Liebesbeweis an Prinzessin Margaret (†71)

Queen Elizabeth, 95, muss es eine enorme Überwindung gekostet haben, doch für ihre 2002 verstorbene Schwester Prinzessin Margaret, †71, sprang sie nun über ihren Schatten. Die Monarchin hat laut Daily Mail dem ehemaligen Geliebten ihrer Schwester eine offizielle Genehmigung zum Besuch ihrer letzten Ruhestätte im königlichen Grab in der St. George's Kapelle von Schloss Windsor erteilt. Der pensionierte Landschaftsgärtner und Journalist Roddy Llewellyn, 74, hatte zuvor offiziell bei der Monarchin um Erlaubnis gebeten, anlässlich des 20. Todestages der Prinzessin am 9. Februar 2022 Zutritt zu der Krypta zu erhalten, wo Margarets Urne im Grab ihrer Eltern König George, †56, und Queen Elizabeth, der Königinmutter, †101, bestattet wurde. 

Llewellyn hatte acht Jahre lang eine Affäre mit der 17 Jahre älteren Prinzessin. Während dieser Zeit zerbrach Margrets Ehe mit dem Fotografen Anthony Armstrong-Jones, †86, und wurde 1978 geschieden. Im Jahr 1981 heiratete Llewellyn die Filmproduzententochter Tatiana Soskin und bekam mit ihr drei Kinder. Trotz des Eheglücks, das bis heute anhält, scheint er Margaret im Herzen behalten zu haben. "Nach Windsor zu gehen war ein enorm wichtiger Moment für mich“, berichtete er Freunden nach seinem Besuch.  

9. Februar 2022

Edoardo Mapelli Mozzi ohne Beatrice und Tochter Sienna in New York

Edoardo Mapelli Mozzi, 38, ist Geschäftsmann durch und durch. Im Jahr 2007 gründete er mit Banda Property seine eigene Immobilienfirma und gewährt auf seinem Instagram-Account regelmäßig Einblicke in seinen glamourösen Arbeitsalltag: traumhafte Immobilien, atemberaubendes Interior-Design und natürlich luxuriöse Geschäftsreisen. So scheint der Brite nun auch Ehefrau, Prinzessin Beatrice, 33, und Tochter Sienna, vier Monate, in der Heimat zurückgelassen zu haben, um sich seiner Arbeit zu widmen – und zwar in New York. 

In seiner Instagram Story teilt der 38-Jährige Eindrücke von der pulsierenden Metropole und stylischen Luxus-Apartments, von denen unsereins nur träumen kann. Mit einem Kaffee in der Hand, ganz in schwarz gekleidet mit Sneakern, Schiebermütze und Mund-Nasen-Schutz posiert er in einer dieser Immobilien für ein Spiegelselfie. 

8. Februar 2022

Queen Elizabeth: Sie hat einen neuen Hund, aber … 

Dass Queen Elizabeth, 95, eine große Hunde- und insbesondere Corgi-Liebhaberin ist, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Ihren ersten Corgi bekam sie, als sie 18 Jahre alt war, von ihren Eltern geschenkt. Im Laufe ihrer inzwischen 70-jährigen Regentschaft soll die Monarchin bereits 30 kleine Vierbeiner besessen haben. Momentan besteht ihr royales Rudel aus zwei Corgis und einem Dorgi (Dackel-Corgi-Mischling). Nun soll die Queen einen weiteren tierischen Kumpanen im Palast aufgenommen haben, wie die britische Zeitung "Marie Claire" berichtet.

Allerdings weicht die 95-Jährige dabei von ihrer eigenen Tradition ab, denn die Rasse ihrer neuen Hündin ist für die Königin ungewöhnlich. Der neueste vierbeinige Bewohner des Palastes ist ein preisgekrönter Cockerspaniel namens Lissy. Angeblich habe sich die Monarchin bei der Wahl von Herzogin Catherine, 40, und Prinz William, 39, inspirieren lassen, die Cockerspaniel Lupo als Teil ihrer Familie schätzten, bis er im November 2020 verstarb.

Herzogin Catherine: Ihr nächster TV-Auftritt könnte kaum „niedlicher“ sein

Herzogin Catherine, 40, wird schon bald im Fernsehen auftreten: Anlässlich der "Children's Mental Health Week" (dt.: Woche der mentalen Gesundheit von Kindern) wird Kate am 13. Februar 2022 im Rahmen des Kinderprogramms "Bedtime Story on Sunday" des zu BBC gehörigen Senders "CBeebies" eine Gutenachtgeschichte vorlesen. Damit tritt sie in die Fußstapfen von Stars wie Dolly Parton, 76, und Reese Witherspoon, 45. Nun hat der offizielle Instagram-Kanal des Senders bereits ein Foto der Show veröffentlicht.

Darauf macht es sich Kate in Jeans und einem Strickpullover im Schneidersitz auf dem Boden gemütlich. Ihr bodenständiges Auftreten lässt die Herzen von Royal-Fans schon jetzt höherschlagen. Vorlesen wird die Frau von Prinz William, 39, das Buch "The Owl Who Was Afraid of the Dark" (dt.: Die Eule, die Angst vor der Dunkelheit hatte), das von einer Baby-Schleiereule handelt, die es mithilfe einer anderen Eule schafft, selbstbewusster zu werden. Bei Herzogin Catherines sanfter Stimme werden sicherlich zahlreiche Kinder selig einschlummern. 

https://www.instagram.com/p/CZtQn1aoHMj/

7. Februar 2022

Erzbischof von Canterbury lobt Queen Elizabeths anhaltende Disziplin nach 70 Jahren auf dem Thron

Queen Elizabeth, 95, hat anlässlich ihres Platin-Thronjubiläums ihr Versprechen erneut, ihr Leben dem Volk und ihrer Aufgabe als Monarchin zu widmen. Eine Aussage, die sie erstmals 1947 traf. Wie ernst die Königin ihre Rolle auch im Alter von 95 Jahren noch nimmt, ist unbestritten. Der Erzbischof von Canterbury, der im April 2021 die Beisetzung von Prinz Philip, †99, begleitete, hat gegenüber BBC betont, wie sehr diese Disziplin der Monarchin sich auch in ihren schwierigsten Momenten zeigte.




Queen Elizabeth Die Rekord-Monarchin – ihr Leben in Bildern

Justin Welby, der 105. Erzbischof von Canterbury, erklärte, dass es ein spezielles Zeichen des "Pflichtbewusstseins, Führungsstärke und Charakter" gewesen sei, als Queen Elizabeth sich bei der Trauerfeier ihres geliebten Ehemannes alleine platzierte, um die Coronamaßnahmen einzuhalten. Den Kummer beiseitezustellen und dafür ihre Funktion als Vorbild zu priorisieren, sei ein Symbol für die gesamte Regentschaft der Königin. "Der deutlichste Moment für mich, der absolute Höhepunkt, war, dass sie bei der Beerdigung ihres Mannes, der über 70 Jahre an ihrer Seite war, alleine saß", so Welby und ergänzte: "Das war Führung, das war das Richtige, das war Pflicht, das war ein Beispiel." 

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: standard.co.uk, bbc.co.uk, instagram.com, marieclaire.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel