Rapper 6ix9ine durfte sein Kind an Weihnachten nicht sehen!

Der Rapper 6ix9ine (24) musste das Fest der Liebe erneut ohne sein Kind verbringen – und daran soll ganz allein er selbst schuld sein! Schon in den vergangenen Jahren konnte der “Gooba”-Interpret nicht zusammen mit seiner kleinen Tochter Saraiyah unter der Weihnachtstanne sitzen, denn wegen diverser Vergehen saß Daniel Hernandez, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, stattdessen im Knast. Das erste Fest in Freiheit wird nun wieder recht einsam: Seine Ex hat ihm schlichtweg verboten, Saraiyah zu sehen.

Die Mutter der Fünfjährigen, Sara Molina, gab im Interview mit TMZ preis, dass sich Tekashi nicht an Absprachen gehalten habe. Der Bühnenstar hätte versprochen, sie und seine Tochter finanziell zu unterstützen und wieder ein beständiger Teil ihres Lebens zu werden. Doch das alles seien leere Versprechen geblieben – dabei habe sie ihm zuvor angeboten, Saraiyah jederzeit sehen zu können. Auf das Angebot sei der 24-Jährige aber nicht eingegangen und deshalb sprach sie nun ein Besuchsverbot an Weihnachten aus.

Demnach habe der Rapper auch Saraiyahs Geburtstag im vergangenen Oktober sang- und klanglos verstreichen lassen – nicht einmal ein Geschenk habe er der Kleinen zugeschickt, geschweige denn, ihr telefonisch gratuliert. Deshalb fange die Kleine an, ihn nicht mehr Papa, sondern einen Freund zu nennen. Tekashis Anwalt Lance Lazzaro stellt die Situation aber anders dar: Der Sprechgesangskünstler liebe sein Kind und wolle sie regelmäßig sehen, seine Ex würde ihm jedoch ganzjährig den Kontakt verbieten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel