Reality-Star erklärt: So kam's zur Geburt im Kleiderschrank

Eine turbulente Geburt: Jade Roper Tolbert und ihr Ehemann Tanner, die unter anderem durch ihre Teilnahme an der US-Version von Bachelor in Paradise Berühmtheit erlangten, haben Anfang der Woche ihr zweites Kind Brooks Easton Tolbert begrüßen können. Doch die Entbindung verlief ganz anders als geplant: Weil plötzlich alles ganz schnell ging, kam ihr Sohn nicht etwa im Krankenhaus, sondern noch im heimischen Kleiderschrank zur Welt.

Gegenüber People erklärte TV-Star Jade: “Es ist so surreal. Ich habe das immer noch nicht verarbeitet.” Zwar habe sie an jenem Abend bereits erste Anzeichen gespürt, dass ihr Sohn früher als erwartet kommen würde, doch dass die Geburt so schnell gehen würde, war niemandem klar. “Ich dachte noch, dass ich baden könnte und wir dann losfahren würden. Doch als ich aus der Wanne kam, waren meine Wehen so stark, dass ich es kaum aushielt.” Dann habe sie nach ihrem Partner gerufen, der ihr noch schnell Kleidung brachte. Doch bevor die beiden ins Auto steigen konnten, fühlte Jade bereits den Kopf ihres Kindes. Als der Krankenwagen eintraf, kam ihr Sohn mit nur einem Mal Pressen auf die Welt – im Ankleidezimmer der TV-Gesichter.

Der Familienzuwachs war insgesamt ganze zwei Wochen früher als erwartet da. Eigentlich hatte sich die Familie auf einen entspannten Abend auf der Couch eingestellt. “Ihre Fruchtblase ist um 21:16 Uhr geplatzt. Wir hatten eigentlich gerade The Bachelorette geschaut”, erklärte Papa Tanner.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel