Rebecca Mir & Massimo Sinató: Baby-Überraschung!

Das Model ist schwanger

Seit 2015 sind Rebecca Mir und Massimo Sinató verheiratet. 

Jetzt werden das Model und der “Let’s Dance”-Profitänzer zum ersten Mal Eltern. 

Schwangerschaftsgerüchte hatte es zuvor immer mal wieder gegeben.

Lange wurde es vermutet, nun ist es endlich offiziell: Rebecca Mir, 28, und Massimo Sinató, 40, werden Eltern. Die Baby-News verkündete das Paar nun via Instagram. 

Rebecca Mir präsentiert stolz ihren Babybauch

Im Sommer feierten sie ihren fünften Hochzeitstag. Ein halbes Jahr später lassen Rebecca Mir und Massimo Sinató die Babybombe platzen: Das Model und der Tänzer erwarten ihr erstes Kind. Das verkündete die Frau vom “Let‘s Dance”-Star jetzt auf Instagram.

Zu einem Foto, auf dem Massimo sie und ihren süßen Babybauch umarmt, schreibt Rebecca auf ihrem Account:

Mommy & Daddy to be. Danke, an die Liebe meines Lebens für das schönste Geschenk auf Erden

 

https://www.instagram.com/p/CIbQ0L3nLzw/

Auch Massimo teilte das Bild mit seinen Fans auf Instagram. Im wievielten Monat sie ist, verriet die GNTM-Gewinnerin von 2011 nicht. 

Mehr zu Rebecca Mir: 

  • Rebecca Mir: Jetzt reicht es ihr!

  • Rebecca Mir nach Schwangerschaftsgerüchten: “Ja, ich gebe es zu”

  • Rebecca Mir: Schock-Nachricht bei Instagram!

 

Zahlreiche Promi-Glückwünsche zur Schwangerschaft 

Von Rebeccas prominenten Kollegen regnete es derweil Glückwünsche. “Ich wusste es! Ich freue mich so sehr für euch”, schrieb zum Beispiel Moderatorin Jana Ina Zarrella.

Ich bin mir sicher, dass ihr die tollsten Eltern werdet,

kommentierte “Let's Dance”-Kollegin Isabel Edvardsson, die ebenfalls aktuell ein Kind erwartet. Moderatorin Sylvie Meis schrieb: “Wow Glückwunsch, mein Schatz! Ich freue mich SO sehr für euch!“  Und Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos kommentierte begeistert: “Aaaaah wie wunderschön! Von Herzen drücke ich euch zwei!“

Dabei hatte das Model erst vor kurzem noch Schwangerschaftsgerüchte abgestritten. Auf die Frage, ob sie ein Baby erwarte, sagte sie bei Instagram: “Ich weiß, dass viele Menschen diese Fragen ohne böse Absichten stellen, aber generell ist das eine sehr sensible Frage.“ Auch wenn das Thema Babywunsch sie aktuell nicht betreffe, solle man „auf mögliche Lebenssituationen anderer Frauen Rücksicht nehmen”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel