Royaler Babybauch wächst: Neues Video von Herzogin Meghan

  • In einer Videobotschaft anlässlich eines Wohltätigkeits-Events zeigt sich die schwangere Herzogin Meghan in ihrem Garten.
  • Es ist das erste Mal, dass Meghan Markle seit dem Oprah-Interview öffentlich in Erscheinung tritt.
  • Ihren beachtlichen Babybauch hat die Herzogin in ein zartes Blumenkleid gehüllt.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Seit dem Enthüllungs-Interview mit Oprah ist es ruhiger um Herzogin Meghan geworden – bis jetzt. Während eines Konzertes zu wohltätigen Zwecken ist Meghan Markle in einer Videobotschaft zu sehen. Die Kulisse kommt vielen Fans bekannt vor: Wie schon beim Oprah Interview scheint es sich um den Garten des Anwesens der Ex-Royals in Montecito zu handeln.

Schwangere Herzogin Meghan zeigt ihren Babybauch

Entspannt sitzt Meghan Markle auf einer hölzernen Gartenbank. Die dunklen Haare fallen ihr seitlich über eine Schulter, dazu trägt die Herzogin ein rotes Kleid mit großen, rosafarbenen Blumen darauf. Ins Auge fällt vor allem ihr Babybauch, vor den Meghan schützend die Hände gelegt hat.

Seit dem Oprah-Interview hatte Meghan sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Zur Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip war ihr Ehemann Prinz Harry allein nach Großbritannien gereist. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Impfungen sind für Meghan jedoch ein Grund für eine Videobotschaft.

Herzogin Meghan: Frauen von der Pandemie besonders hart getroffen

Beim “VAX LIVE”-Konzert, das am Wochenende ausgestrahlt wurde, sprach Prinz Harry live zu einem Publikum aus geimpften Gesundheitsmitarbeiterinnen. Anliegen des Events ist unter anderem die gerechte Verteilung von Covid-19-Impfstoffen. In ihrer Videobotschaft bezog auch Herzogin Meghan Stellung zu den Ereignissen.

Sie und ihr Ehemann hielten es für wichtig, dass die Gesundheit, Sicherheit und der Erfolg aller Menschen Priorität habe. Insbesondere Frauen, die von der Pandemie besonders hart betroffen sind, rückt Meghan in den Vordergrund.

In den USA hätten seit Beginn der Pandemie 5,5 Millionen Frauen ihren Job verloren, noch mehr seien auf der ganzen Welt von Armut bedroht. “Wenn wir gemeinsam daran arbeiteten, dass Impfdosen gerecht verteilt und fair bepreist wären, könnten wir beginnen, uns wieder vollkommen aufzubauen”, so die Herzogin.

Nicht nur zum Ausgangszustand möchte Meghan zurück, sondern sogar darüber hinaus – gerade mit Blick auf ihre Tochter, die sie und Harry bald erwarten. Der Grundstein für ihren Erfolg läge in heutigen Entscheidungen, betont Meghan. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten zweites Baby

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel