Saison-Künstler: Sommerkleider im Herbst kombinieren

Saison-Künstler: Sommerkleider im Herbst kombinieren

Noch nicht aussortieren

Es wird langsam Zeit, die Herbstgarderobe aus dem Schrank zu holen. Doch richtig kombiniert können auch Sommerkleider im Herbst zum Einsatz kommen. Sie passen perfekt in die Übergangszeit.

Blazer, Pullover oder Mantel für mehr Wärme

Warme Oberteile sind ein Muss, um das Lieblings-Sommerkleid herbsttauglich zu machen. Auch in diesem Herbst sind Oversize-Blazer angesagt und können mit Mini-, Midi- und Maxikleidern aus dem Sommer perfekt kombiniert werden. Ebenfalls im Trend: waden- oder gar bodenlange Mäntel. Kaum etwas schreit wohl mehr nach Übergangszeit als diese It-Pieces.

Strickpullover kommen nie aus der Mode. Vor allem unifarbene Oversize-Modelle harmonieren mit Sommerkleidern und -röcken in Midi- oder Maxi-Länge. Die Kombination zaubert einen simplen, aber zugleich schicken Look. Für alle, die es gern warm mögen: Langarmshirts und dünne Rollkragenpullover dürfen ihren Weg gern unter jedes Sommerkleid finden.

Strumpfhosen und Strümpfe für warme Beine

Strumpfhosen und Strümpfe haben in den vergangenen Jahren einen Imagewechsel erfahren: Gerade in der Übergangszeit sind Strümpfe perfekt, um das Lieblings-Sommerkleid noch einmal auszuführen. Dabei muss es längst nicht immer die dünne, schwarze Nylon-Strumpfhose sein. Inzwischen gibt es eine riesige Auswahl an ausgefallenen Modellen – in knalligen Farben, mit Mustern und Perlen.

Und mithilfe von Strumpfhosen dürfen auch die Sommersandalen mit in den Herbst. Was lange als Mode-Fauxpas galt, ist seit einigen Jahren stets auf den Laufstegen der Modewochen präsent.

Dicke Boots zum luftigen Dress

Nichts macht ein Sommeroutfit schneller zum Herbstlook als ein trendiges Paar Stiefel. Combat Boots, Overknee-Stiefel, Chelsea Boots und kniehohe Reiterstiefel zum zarten Sommerkleid sind schon längst kein Stilbruch mehr, sondern schicker Herbsttrend mit praktischer Wärmefunktion.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel