Sam Asghari verteidigt Britney Spears

Seit 2016 sind Britney Spears und Sam Asghari ein Paar. Ob der zwölf Jahre jüngere Fitnesstrainer es wirklich ernst mit Britney meint, wurde von den Fans oft angezweifelt. Jetzt hat er sie aber offziell gegen eine fiese Lästerattacke der Drehbuchautorin Kelly Oxford verteidigt und so einmal mehr seine Liebe zu Britney bewiesen. Oxford bezeichnete Britneys „Instagram“-Profil und ihre Posts als „zu gruselig“ und entfolgte daraufhin der Sängerin.

Sam holte daraufhin zum Gegenschlag aus und schrieb auf „Instagram“: „Was ist so gruselig daran, der größte Superstar der Welt und man selbst zu sein? Authentisch, lustig, bescheiden, ohne sich darum zu kümmern, was andere Menschen darüber denken mögen. Wir brauchen mehr Menschen wie sie und weniger Karens. ‚Instagram‘ hat diesen Button eingeführt, dem man zum entfolgen drücken kann. Das war vor ungefähr zehn Jahren.“

Britney Selbst hat sich zu dem Kommentar noch nicht geäußert.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel