Sam Fender betrachtet sich als Sir Elton Johns "Ersatz"-Sohn

Sam Fender betrachtet sich als Sir Elton Johns "Ersatz"-Sohn

Sam Fender scherzte, dass er sich wie der "Ersatz"-Sohn von Sir Elton John fühlt.

Der ‚Seventeen Going Under‘-Hitmacher hat eine enge Beziehung zu der ‚Rocket Man‘-Legende und dessen Ehemann David Furnish aufgebaut und enthüllte, dass ihn das Ehepaar in der Vergangenheit schon einige Male „aus dem Sumpf gezogen“ habe.

Der Künstler verriet in einem Interview mit der ‚Guilty Pleasures‘-Kolumne der ‚Metro‘-Zeitung: „Das sind zwei Leute, die mich sehr, sehr doll unterstützt haben und mich ein paar Mal aus dem Sumpf gezogen haben. Elton wurde schon früh ein Fan, bevor wir richtig durchgestartet sind, dann habe ich mit ihnen etwas gegessen. Sie haben mich zu sich eingeladen und ich hatte ein ausgiebiges Gespräch mit ihnen. Sie sind für mich ehrlich gesagt so etwas wie Ersatzeltern geworden.“ Der 27-jährige Sänger verriet auch, dass sowohl Elton als auch sein Partner „unglaubliche Mentoren“ für ihn gewesen seien. „Sie waren beide die fantastischsten Vorbilder und unglaublichen Mentoren. Auch David, nicht nur Elton selbst. Ich bin unendlich dankbar für ihre Führung, Liebe und Unterstützung.“ Unterdessen hatte Sam auch die Söhne der Prominenten, Zachary (11) und Elijah (9), als seine „kleinen Brüder“ bezeichnet und erklärte: „Ich war ein paar Mal bei ihnen und sie sind brillant.“ Der Musiker hatte seinen Fans zuvor versprochen, dass er in Zukunft „definitiv“ mit Elton zusammenarbeiten würde.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel