Schauspieler Fritz Wepper hat den Krebs besiegt

Schauspieler Fritz Wepper hat den Krebs besiegt

Fritz Wepper hielt seine Erkrankung geheim

Schauspieler Fritz Wepper (79) kann aufatmen: Wie „Das neue Blatt“ exklusiv berichtet, hat der 79-Jährige den Krebs besiegt – und das, obwohl die Öffentlichkeit nicht einmal wusste, dass der Schauspieler unter der tückischen Krankheit litt! Tatsächlich liegen aber schwere Monate hinter Fritz Wepper, über die er jetzt erstmals spricht.

Fritz Wepper: "Ich habe viel weniger Angst – auch vor dem Sterben oder vor dem Tod"

An welcher Krebsform Wepper erkrankt war und wie genau seine Behandlung aussah, darüber möchte der 79-Jährige nicht sprechen. Wohl aber darüber, dass ihm Mediation geholfen habe, stark zu bleiben. „Ich bin evangelisch getauft und habe diesen Glauben durch meine Erfahrungen mit einem japanischen Zen-Meister noch erweitern dürfen“, erzählt er im Interview mit „Das neue Blatt“. „Dadurch habe ich viel weniger Angst – auch vor dem Sterben oder vor dem Tod.“

Besonders erstaunlich: Während er im Privaten gegen den Krebs kämpfte, stand er weiterhin für die ARD-Serie „Um Himmels Willen“ vor der Kamera. „Die gute Nachricht ist: Trotz dieser Einwirkungen habe ich ja meine Arbeit beendet und wir sehen Ende März die neuen Folgen“, freut sich der Schauspieler. Weitere Folgen wird es allerdings nicht mehr geben: Die Serie ist abgesetzt worden. Vielleicht auch, um Hauptdarsteller Fritz Wepper nicht zu sehr zu beanspruchen.

Fritz Wepper sieht positiv in die Zukunft

So oder so sieht der 79-Jährige jetzt positiv in die Zukunft. Passend zu seinem 80. Geburtstag will er seine Autobiografie herausbringen, an welcher er aktuell arbeitet. Auch ein weiteres Buch über seine Liebe zu Hunden soll erscheinen. „Aaron ist ja mein bester Freund“, erklärt Fritz Wepper liebevoll über seinen Vierbeiner.

In der schweren Zeit konnte sich Fritz Wepper aber nicht nur auf die Unterstützung seines Hundes, sondern auch auf die seiner Familie zählen. Die Zeit mit der Familie ist es auch, die ihm besonders viel Kraft gibt. „Ich freue mich, dass ich miterleben kann, wie sich meine Töchter und meine Enkelin weiterentwickeln. Die Kleine hat mich auch schon auf die Nase geküsst!“, erzählt er stolz über seine zweijährige Enkelin Claire. Wir wünschen Fritz Wepper für seine Zukunft alles Gute.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel