Schauspielerin Sabine Hahn ist gestorben

Über 60 Jahre flimmerte sie über die Bildschirme, war in über 120 Theaterrollen zu sehen. Jetzt ist Sabine Hahn tot. Die Schauspielerin ist am Wochenende nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

120 Theaterrollen, 60 Fernsehrollen

Auch auf der Theaterbühne war Sabine Hahn regelmäßig zu sehen. So trat sie unter anderem am Staatstheater Stuttgart, am Schillertheater Berlin, am Residenztheater München und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg auf. In über 120 Rollen stand sie auf der Bühne.

In diversen TV-Produktionen wirkte Sabine Hahn ebenfalls mit. Sie spielte zum Beispiel in Nebenrollen in Krimi-Reihen wie “Tatort” oder “Großstadtrevier”. Einem breiten Publikum dürfte sie aber auch durch die SWR-Serie “Die Kirche bleibt im Dorf” von Ulrike Grote bekannt sein, in der sie die Rolle der Oma Anni Häberle verkörperte. Das war 2013. 

Fünf Millionen sahen ihren letzten Film

Ihren letzten Film drehte Sabine Hahn fünf Jahre später. 2018 stand sie gemeinsam mit Uwe Ochsenknecht und Heiner Lauterbach für “Ihr letzter Wille kann mich mal!” vor der Kamera. Die Tragikomödie wurde Anfang des Jahres ausgestrahlt und lockte über fünf Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. 

  • Mit 24 Jahren: Ex-Porno-Star Zoe Parker im Schlaf gestorben
  • Sie spielte die Kultrolle Sue Ellen: ”Dallas”-Star Linda Gray wird 80
  • Er nahm an “Promi Big Brother” teil: Schweizer Hellseher Mike Shiva tot

Neun Monate später ist die Schauspielerin, die im polnischen Breslau geboren wurde, tot. Sabine Hahn starb in der Nacht zum Samstag in Hamburg nach kurzer schwerer Krankheit, wie ihre Agentur am Montag mitteilte. Sie wurde 83 Jahre alt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel