"Schmerz war immer da": Justin Bieber hatte Suizidgedanken!

Jetzt sprach Justin Bieber (26) erneut über die schwerste Phase seines Lebens! Als er mit gerade einmal 13 Jahren über Nacht zum weltweiten Teenie-Idol wurde, richtete sich auch großer Hass gegen den Sänger. Mit ungerechtfertigter Kritik an seiner Person konnte der Musiker nur schwer umgehen. Der Druck, perfekt sein zu wollen, löste schließlich sogar mentale Probleme bei Justin aus – er hatte sogar Suizidgedanken.

In seiner Reportage “Justin Bieber: Next Chapter”, die seit dem 30. Oktober im Netz zum Stream bereitsteht, offenbarte der “Sorry”-Interpret: “Es gab Zeiten, in denen ich wirklich selbstmordgefährdet war. Ich fühlte diesen konstanten Schmerz. Ich habe sehr gelitten.” Er habe sich nach seinem schnellen Ruhm sehr einsam und missverstanden gefühlt. Er sei förmlich von der plötzlichen Welle seines Erfolges überwältigt worden.

In seiner neuen Musik verarbeitet Justin die Gefühle, die ihn in der Vergangenheit plagten. Und auch seine Frau Hailey Bieber (23) habe ihm geholfen, Frieden mit sich zu schließen. Hailey gebe ihm Kraft und das Gefühl, bedingungslos geliebt zu werden. Seit September 2018 ist das Paar verheiratet.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmordgedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel