Sexuell frustriert: Nick Kyrgios konnte kein Tennis spielen

Nick Kyrgios (26) findet es nicht so geil! Der Bad-Boy der Tennisszene ist bekannt dafür, dass er das Herz auf der Zunge trägt. Passte ihm etwas nicht, spiegelte sich das oftmals auf dem Tennisplatz wieder. Zurzeit hat er keinen Herzensmenschen, der ihn von den Rängen aus anfeuert. Ohne Freundin geht bei ihm wohl nicht viel, im wahrsten Sinne des Wortes – denn wegen seiner sexuellen Frustration kann Nick angeblich kein gutes Tennis spielen!

In seinem Podcast „No Boundaries“ machte er deutlich, wie ihn das Singledasein runterziehe. „Bei meiner ersten Freundin war ich sechs Monate am Stück von ihr getrennt. Wenn du versuchst, auf höchstem Niveau zu spielen, fängst du an, jemanden emotional und körperlich zu vermissen. Das wird zur sexuellen Frustration“, gestand Nick. Der 26-Jährige ist der Überzeugung, der fehlende Sex wirke sich auf seinen sportlichen Erfolg aus. Vor dem Mikrofon führte er weiter aus: „Ich stehe auf dem Platz und kann nicht spielen, weil ich ein bisschen geil bin, wenn sie verstehen, was ich meine.“

Derzeit steht der Sportler nur auf Platz 93 der Tennisweltrangliste, eben wegen seiner launischen Phasen auf dem Court. Sein bisher bestes Ranking schaffte er im Jahr 2013 mit dem 13. Platz. Sexuell frustriert war er damals wohl nicht…


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel