"Silicon Valley"-Star des sexuellen Übergriffs beschuldigt

Über das Privatleben von “Silicon Valley”-Star Thomas Middleditch (39) sind bereits vergangenes Jahr intime Details bekannt geworden. Der 39-Jährige, der in der US-amerikanischen Comedy-Serie in der Rolle des App-Entwicklers Richard Hendricks bekannt wurde, enthüllte zuletzt, dass er eine Vorliebe für Swinger-Partys habe. Dieses Hobby hatte seine damalige Ehefrau Mollie Gates womöglich nicht geteilt – sie ließen sich scheiden. Nun macht der Serienstar Negativschlagzeilen: Thomas Middleditch wird beschuldigt, im Oktober vergangenen Jahres sexuell übergriffig geworden zu sein.

Wie nun durch Los Angeles Times bekannt wurde, soll Middleditch 2019 im Gothic-Nachtclub “Cloak \u0026amp; Dagger” in Los Angeles einem weiblichen Partygast unangenehm nah gekommen sein. Die betroffene 21-jährige Hannah Harding berichtet, dass der Schauspieler sie und ihre Partnerin auf der Tanzfläche des Clubs angesprochen habe. Als Harding Middleditch zurückwies, soll dieser sie verfolgt und vor den Augen ihrer Freunde und diverser Club-Mitarbeiter, darunter der Betriebsleiterin Kate Morgan, begrapscht haben.

Obwohl Morgan die Mitbegründer des Clubs, Adam Bravin und Michael Patterson, anwies, Middleditch der Örtlichkeit zu verweisen, wie sie gegenüber The Times angab, sei nichts geschehen. Die Forderung Morgans soll schlichtweg nicht ernst genug genommen worden sein. Mittlerweile erheben insgesamt zehn Frauen den Vorwurf, dass sexuelle Übergriffe regelmäßig im mittlerweile geschlossenen Club “Cloak \u0026amp; Dagger” ignoriert wurden – unter ihnen sind vier Angestellte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel