So geht es nach "Um Himmels Willen" weiter

Mit der finalen Folge der ARD-Serie "Um Himmels Willen" im Sommer 2021 endete eine fast 20 Jahre währende Ära. 15 davon wirkte Schauspielerin Janina Hartwig (60) mit, die ab Staffel sechs und bis zum Ende die Nonne Johanna "Hanna" Jakobi verkörperte. Für die Zeit danach hat sich Hartwig viel vorgenommen. Privat zieht es sie "mal für eine längere Zeit ins Ausland", verrät sie der "Bild am Sonntag". "Mein Sohn macht jetzt Abitur und ist in diesem Jahr mit der Schule fertig. Vielleicht klappt es ja dann."

Für dieses "große Vorhaben" habe sie bereits im Lockdown angefangen, sich vorzubereiten. Weil sie "als DDR-Kind" nie richtig Englisch gelernt habe, nutzte sie die notgedrungene Auszeit, um "jeden Tag mindestens eine Stunde mit einem Sprachprogramm" zu büffeln.

Zunächst geht’s aufs „Traumschiff“

Im Rahmen der Dreharbeiten zum anstehenden Rosemunde-Pilcher-Film "Vier Luftballons und ein Todesfall", der am 2. Januar (20:15 Uhr, ZDF) ausgestrahlt wird, konnte sie ihre Fortschritte sogleich überprüfen – dank englischer Fahrer: "Wenn ich mal eine halbe Stunde im Auto saß, um zum Drehort zu fahren, habe ich versucht, mein Englisch anzubringen." Das sei sowohl ein Spaß als auch ein "großes Erfolgserlebnis" für sie gewesen.

Bevor es ins englischsprachige Ausland geht, steht für Hartwig jedoch eine andere Reise an: "Im Januar gehe ich aufs 'Traumschiff'", verrät die Schauspielerin. Dies sei während der Produktion von "Um Himmels Willen" aus Zeitmangel nie möglich gewesen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel