Spendengala mit Helene Fischer sorgt für Rekordsumme

Seit über 40 Jahren wird jährlich für “Ein Herz für Kinder” gespendet. So viel Geld wie am Samstagabend kam jedoch noch nie zusammen. Grund dafür könnte auch Helene Fischer gewesen sein. Denn die feierte bei der Spendengala ein kleines Comeback.

Loredana spendet 100.000 Euro

Auch die Stars gaben etwas dazu. Zum Beispiel spendete Schauspieler Dieter Hallervorden 2.000 Euro, Moderatorin Sophia Thomalla 3.000. Die Jungs von The BossHoss machten ebenfalls 2.000 Euro locker. Die Schweizer Rapperin Loredana hingegen griff für die Spendengala noch etwas tiefer in die Tasche. “2.000 Euro sind zu wenig, denn ich verdiene ein bisschen mehr”, so die 25-Jährige. Sie und ihr Team spendeten 100.000 Euro.

Loredana: Die Schweizer Rapperin spendete 100.000 Euro. (Quelle: Britta Pedersen/dpa)

Für einen Lacher sorgte Mats Hummels. Der Profikicker war selbst nicht vor Ort, dafür aber seine Frau Cathy. Die versuchte den Fußballer vor laufender Kamera anzurufen, um ihn zum Spenden zu bewegen. Doch Mats Hummels ging nicht ran. Später sagte Cathy: “Er möchte nicht ans Telefon gehen, weil er gerade in einem wichtigen Playstation-Spiel ist.” Spenden wollte er trotzdem: 10.000 Euro.

Johannes Wimmer trauert um seine Tochter

Für Tränen hingegen im Publikum sorgte TV-Arzt Johannes Wimmer. Der 37-Jährige hat vor zwei Wochen seine Tochter verloren. Die kleine Maximilia starb mit nur neun Monaten an einem bösartigen Hirntumor. Seine Teilnahme an der Sendung abzusagen, kam für den Mediziner aber nicht infrage. “Die letzten Wochen und Monaten haben wir gespürt, wie eine große Sinnlosigkeit uns gesteuert hat. Wir haben nichts großartig machen können. Wir sind Zuschauer des eigenen Lebens gewesen”, so der Hamburger.

“Mein Ziel ist es, dieser großen Sinnlosigkeit etwas Sinnhaftes zu stiften. Deswegen wäre es viel schlimmer, heute nicht zu kommen, dann hätte der Krebs gesiegt. Er hat ihr zwar das Leben genommen, aber wir kämpfen weiter.” Im Studio kämpften Promis wie Jana Ina Zarrella oder Dieter Hallervorden mit den Tränen. Auch Moderator Johannes B. Kerne hatte glasige Augen während des Gesprächs mit Johannes Wimmer.

Helene Fischer zurück auf der Bühne

Weniger emotional, aber ein Highlight für viele Fans, war der Auftritt von Helene Fischer. Eigentlich befindet sich die Schlagerkönigin aktuell in einer Auszeit. Doch für die Spendengala machte die 36-Jährige eine Ausnahme. Zum ersten Mal seit über einem Jahr performte die Sängerin wieder einen Song – und das gleich zwei Mal. So sang sie um kurz nach 21 Uhr mit Andrea Bocelli das Lied “The Prayer”.

Helene Fischer: Die Sängerin trat bei “Ein Herz für Kinder” auf. (Quelle: Britta Pedersen/dpa)

Zwei Stunden später kam die Sängerin erneut auf die Bühne und performte “Never Enough” von Loren Allred. Während der kompletten Performance blieb die Kamera auf Helene Fischer gerichtet. Erst als sie die letzten Töne sang, zeigte das ZDF auch das Publikum. Zu sehen war Florian Silbereisen. Der aktuelle “Traumschiff”-Kapitän hing während des Auftritts seiner Ex-Freundin am Telefon und nahm fleißig Spenden entgegen.

  • TV-Arzt in tiefer Trauer: Tochter von Johannes Wimmer wurde beigesetzt
  • Michael Wendler und Laura Müller: Jauch: ”Die haben Hausverbot bei RTL”
  • Auf Holzpferd: Helene Fischer sendet ”gruselige” Adventsgrüße

Nach der Performance wurde die Spendensumme enthüllt. Johannes B. Kerner und Helene Fischer präsentierten gemeinsam mit Jana Ina und Giovanni Zarrella die Zahl. 25.977.285 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. Die von der “Bild”-Zeitung ins Leben gerufene Aktion “Ein Herz für Kinder” gibt es seit 1978.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel