Stephie Schmitz: "Love Island"-Adriano betreibt Psychoterror

Eigentlich war das Love Island-Liebesdrama von Adriano Monaco und Bianca Balintffy doch längst abgeschlossen! Der Student hat sich von der Rheinbergerin entcoupelt und ihr sogar seinen Segen für einen Flirt mit Paco Hrb gegeben. Als sie seinem Rat dann aber tatsächlich folgte und den Tattoo-Fan zu einem Date einlud, machte ihr Adriano Vorwürfe, dass sie ihre Gefühle für ihn so schnell “abgetötet” hat. Bei dieser Aussage platzte Stephanie Schmitz (26) der Kragen.

Die Influencerin war Finalistin der ersten Staffel und verfolgt auch das Treiben der neuen Islander vom heimischen Sofa aus. In ihrer Instagram-Story rechnete sie knallhart mit Adriano ab: Er sei ihr so “hardcore unsympathisch”: “Das ist so ein Typ, der mit den Frauen Psychoterror betreibt. Und zu 100 Prozent macht er das auch im echten Leben, weil er sein fucking Ego damit pushen will.” Und das kann Stephie offenbar überhaupt nicht leiden. Sie hasse solche Männer, sagte sie.

Immerhin lässt sich Bianca von dem “Psychoterror” des 26-Jährigen nicht unterkriegen – im Gegenteil: Sie gibt ihm ordentlich Kontra. Sie erklärte bereits, dass sie nie verliebt in ihn war und das Ding mit ihm für sie durch sei. Das wiederum freute Stephie sehr. “Bianca, ich feier dich! Das ist genau das, was er nicht hören wollte”, jubelte die ehemalige Das Sommerhaus der Stars-Teilnehmerin.

“Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel