Sylvie Meis: Tränen-Drama! Ihre Welt ist zusammengebrochen

Die Tränen flossen unaufhörlich! Sylvie Meis spricht offen über einen der schlimmsten Momente ihres Lebens.

Sie könnte eigentlich soooo happy sein! Bei Sylvie Meis läuft es gerade richtig gut. Sie ist beruflich an der Spitze und hat auch privat ihr Glück gefunden. Erst vor wenigen Wochen hat sie den Künstler Niclas Castello geheiratet – in einer romantischen Zeremonie in Florenz.

Doch zuvor flossen unzählige Tränen, wie sie nun verrät.

Bei Sylvie Meis und ihrem Verlobten Niclas Castello läuteten am Wochenende die Hochzeitsglocken. Und die Frage, die die Frauenwelt bewegt, lautet: Wie sah das Hochzeitskleid der bildschönen Braut aus?

Sylvie Meis: Schlimmer Trennungs-Schmerz

Während sich die hübsche Blondine nämlich auf ein neues Leben mit ihrem Ehemann vorbereitete, musste sie sich von einem anderen Mann verabschieden: Ihrem Sohn Damian.

Der Junge zog im August zu seinem Vater Rafael van der Vaart nach Dänemark. Der Fußball-Karriere wegen. Denn der 14-Jährige wird in der renommierten Verein Esberg fB in der U15-Mannschaft spielen.

“Natürlich waren da auch super viele Veränderungen und Momente im Leben, auch mit Damian zum Beispiel, als er weggezogen ist, wo ich wirklich wochenlang nur geweint habe und das ist ein Teil natürlich, den die Leute nicht so wahrnehmen, weil auf Instagram sieht das alles so perfekt aus”, erklärt sie mit Tränen in den Augen bei “Guten Morgen Deutschland”.

Auch die Corona-Pandemie macht die Situation durch das Reiseverbot nicht einfacher. Verständlich, dass da selbst die sonst so starke Sylvie Meis leidet…

Bittere Bilder vor der Hochzeit von Sylvie Meis. Die ganze Geschichte gibt es im VIDEO:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel