„Tatort“-Schauspieler Jan Josef Liefers liefert echte Zirkuseinlage am Drehset

„Tatort“-Schauspieler Jan Josef Liefers liefert echte Zirkuseinlage am Drehset

Jan Josef Liefers meistert die Pylonen-Challenge

Liefers beeindruckt mit lässiger Hüttchen-Akrobatik

Nach seiner misslungenen #allesdichtmachen-Aktion im April fällt Jan Josef Liefers (56) endlich mal wieder durch gute Unterhaltung auf. Am Set für den neuen „Tatort“ wurde der Schauspieler zu einer neuen Challenge – der Pylonen Challenge herausgefordert. Mit einem lockeren Händchen beeindruckt er dort lässig seine 214.00 Instagram-Follower. Aber sehen Sie selbst!

Liefers hätte fast seinen Job verloren

Bei der Aktion #allesdichtmachen hatten sich die „Tatort“-Darsteller Liefers, Ulrich Tukur und rund 50 andere Schauspieler und Schauspielerinnen Ende April mit ironisch-satirischen Videos über die Coronapolitik der Regierung und eine vermeintliche Panikmache durch die Medien aufgeregt. Das Ganze ging nach hinten los – und viele Stars hatten sich darauf von der Video-Aktion distanziert.

Der nordrhein-westfälische SPD-Politiker und WDR-Rundfunkrat Garrelt Duin forderte danach sogar, dass Liefers und Tukur zukünftig nicht mehr in ihren „Tatort“-Rollen zu sehen sein sollten. Später ruderte er zurück und entschuldigte sich.

Liefers spielt weiterhin seine Paraderolle Prof. Karl-Friedrich Boerne

Ein Glück für Liefers, der für die „Tatort“-Dreharbeiten bereits seit Anfang Juni wieder vor der Kamera steht und sich von der ARD für sechs weitere Fälle hat verpflichten lassen. „Des Teufels langer Atem“ ist der bereits der 40. Münsteraner „Tatort“ für das Team um Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers). Bis Ende Juni 2021 wird der Dreh noch dauern. Gedreht wird in Münster und Umgebung sowie in Köln. Der Sendetermin ist für die erste Jahreshälfte 2022 eingeplant. (dpa, jti)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel