Thomas Gottschalk entschuldigt sich bei Joko Winterscheidt für Witz über tote Mutter

Bei diesem “Witz” blieb vielen Zuschauern das Lachen im Halse stecken: Thomas Gottschalk scherzte in der Sendung “Wer stiehlt mir die Show?” über Joko Winterscheidt und erwähnte auch dessen Mutter – die vor Jahren an Brustkrebs starb. Später soll sich der Moderator dafür entschuldigt haben.

Joko Winterscheidt verteidigt Thomas Gottschalk nach misslungenem Witz

In der Sendung lachte Joko lauthals über den Gag des TV-Urgesteins. Im Podcast “Alle Wege führen nach Ruhm” erklärt er, dass er Gottschalk nicht böse sei. “Ich muss bei dem Punkt eine Lanze für Thomas Gottschalk brechen. Er hat sich nachher bei mir entschuldigt, weil er unwissend war, dass dem so ist”, sagt der ProSieben-Showmaster über den misslungenen Witz über seine tote Mutter.

Lesen Sie auch

Umstyling: Naddel zeigt neue Frisur und sieht mit verändertem Haar ladylike aus

Lesen Sie auch

TV-Comeback: Sissi Perlinger spielt in neuer ZDF-Serie mit

Joko Winterscheidt: “Klaas und ich haben schon härtere Witze über meine Mutter gemacht”

Joko Winterscheidt habe in der Situation gelacht, weil er den Witz tatsächlich gut gefunden habe. “Da kann ich mit umgehen, das finde ich auch lustig und das ist Showbusiness. Dann macht man einfach mal einen Gag, den man nicht liegen lassen will. Klaas und ich haben da schon viel härtere Witze über meine Mutter gemacht, da kann ich mit leben”, erklärt er die Situation.

Auf Twitter erntete Thomas Gottschalk für seinen Gag aber nicht viel Zuspruch. Zuschauer bezeichneten den Moderator als “unsympathisch” und zeigten sich schockiert.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel