"Unter uns"-Star Jakob hat heimlich Stunt-Szenen ausprobiert

Oh, oh – zum Glück ist das nicht schief gegangen! In den vergangenen Wochen folgte bei Unter uns eine dramatische Szene auf die nächste. Vor allem die Story um Luke Färber (Jakob Graf, 37) und Robert Küpper (Luca Maric, 55) beschäftigte die Fans. Weil der Handwerker dem Kleinkriminellen vorgeworfen hatte, etwas mit dem Tod seiner Frau Irene (Petra Blossey, 64) zu tun zu haben, entführte er ihn und es kam zum Kampf auf Leben und Tod. Jetzt plauderte Jakob aus: Der Dreh zu diesen Szenen habe nicht nur besonderen Spaß gemacht – er versuchte sich dabei auch verbotenerweise als Stuntman.

“Es waren zwar Stuntmänner anwesend, aber ich habe es mir nicht nehmen lassen, in der Mittagspause mal selbst über die Waggons zu springen. Aber Psst…nicht der Produktion verraten”, erinnert er sich in einem Instagram-Livestream an die Arbeit auf dem verlassenen Bahnhofsgelände. Beim Plausch mit seiner Community verrät der 37-Jährige außerdem, dass die Episode rund um die Entführungsgeschichte zu seinen liebsten “Unter uns”-Momenten gehört. “Das hat mir gefallen, weil das auch eine echte Location war. So ein alter, stillgelegter Bahnhof. Ich hatte auch richtig Bock auf diese Stunt-Szenen”, schwärmt er weiter.

Doch was genau war im Oktober überhaupt passiert? Luke konnte sich aus einem alten Baucontainer befreien und flüchtete über das Gelände. Als sein Entführer ihn einholte und es zum Kampf kam, stürzten beide in ein dunkles Kellerloch, wo sich Robert schwer verletzte. Nach vielen Stunden in dem dunklen Gewölbe konnten beide aber befreit werden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel