US-Radiomoderator Rush Limbaugh an Lungenkrebs gestorben

Traurige Nachrichten! Rush Limbaugh moderierte seit 1988 seine eigene Radiosendung “Rush Limbaugh Show” und zählte zu den einflussreichsten rechtskonservativen Journalisten der USA. Er war ein leidenschaftlicher Anhänger des Ex-Präsidenten Donald Trump (74). Im Januar 2020 wurde bei ihm überraschend Lungenkrebs im vierten Stadium festgestellt. Am Mittwoch wurde bekannt, dass Limbaugh nach einem Jahr den Kampf gegen den Krebs verloren hat.

Laut Daily Mail teilte seine Frau Kathryn in einer Radiosendung mit, dass ihr Mann am 17. Februar im Alter von 70 Jahren an den Folgen seiner Krankheit verstorben ist. “Einen geliebten Menschen zu verlieren ist furchtbar schwierig. Umso mehr, wenn dieser geliebte Mensch größer als das Leben ist. Rush wird für immer der Größte aller Zeiten sein”, erklärte sie. Nach seiner Diagnose wurde der Moderator noch von Ex-Präsident Donald Trump mit der “Presidential Medal of Freedom”, eine der höchsten zivilen Auszeichnungen der Vereinigten Staaten, geehrt.

In seiner letzten Radiosendung im Jahr 2020 dankte Limbaugh seinen Zuhörern für ihre Unterstützung und informierte sie über seine Krebsdiagnose. “Ich hatte nicht erwartet, dass ich es bis Oktober und dann bis November und dann bis Dezember schaffen würde”, erklärte er damals. Nur zwei Monate später erlag er der Krankheit schließlich.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel