Vergewaltigungsvorwürfe: Danny Masterson muss vor Gericht

Vergewaltigungsvorwürfe: Danny Masterson muss vor Gericht

Drei Frauen erheben schwere Vorwürfe gegen Danny Masterson

Der US-Schauspieler Danny Masterson (45), vor allem bekannt aus der Sitcom „Die wilden Siebziger”, muss sich vor Gericht verantworten, nachdem eine Richterin in Los Angeles einen Prozess angeordnet hat. Das berichtet unter anderem das Branchenmagazin „Variety”. Masterson wird vorgeworfen, zwischen 2001 und 2003 angeblich drei Frauen vergewaltigt zu haben. Der Schauspieler hat dies bereits mehrfach bestritten.

Gegen Kaution auf freiem Fuß

Es ist nicht das erste Mal, dass Danny Masterson Vergewaltigung vorgeworfen wird. Schon 2017 wurde er von mehreren Frauen der Vergewaltigung beschuldigt, hatte die Vorwürfe jedoch vehement zurückgewiesen.

Damals bestätigte die Polizei entsprechende Untersuchungen gegen den Schauspieler, der im Sommer 2020 dann festgenommen und angeklagt worden war. Gegen Kaution befindet er sich seither auf freiem Fuß.

Erneut wegen Vergewaltigung angeklagt: Danny Masterson

Bis zu 45 Jahre Gefängnis

Sollte Masterson verurteilt werden, droht ihm eine Gefängnisstrafe von bis zu 45 Jahren. „King Of Queens”-Schauspielerin Leah Remini (50) bekräftigt die Anschuldigungen gegen denScientologen Masterson in ihrer Serie „Leah Remini: Scientology und die Folgen”.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel