Veröffentlichter Chat-Verlauf mit Ennesto verrät Details über die Trennung

Daniela Büchner, 43, hat genug – von dem Drama mit Ennesto Monté, 46, den Schlagzeilen um ihre gescheiterte Beziehung und die bissigen Kommentare von fremden Menschen in den sozialen Netzwerken – das macht die TV-Auswanderin nun auf Instagram deutlich.

Danni Büchner will einiges klarstellen

"Ok, dann nicht!!! Hab keinen Bock, auf dich zu warten, bis du es dir überlegt hast. Ich warte noch nicht mal auf den Bus", postet Danni einen kurzen Chat-Verlauf auf Instagram. Er zeigt ihre Reaktion auf eine Nachricht von Ennesto. Scheinbar hatten die beiden kurz vor ihrer Trennung eine Auseinandersetzung darüber, dass sich Ennesto zu unsicher mit der Beziehung ist. War das der Grund für das Liebes-Aus?

Anschließend stellt Danni in einem Video noch einmal klar: "Ihr Lieben! Ich wollte nur, dass ihr es richtig versteht. ICH warte nicht auf den Bus. Ich hab jetzt genug Liebeskummer gehabt. Ich habe genug geweint, ich hab genug gewartet. Also, ICH warte nicht auf den Bus. Ich hab das geschrieben." Anscheinend dachten einige User, Ennesto hätte Danni mit diesem Spruch den Laufpass gegeben. Doch der Reality-TV-Darstellerin ist es wichtig, dass kein Missverständnis besteht und alle wissen: SIE hat die Beziehung offenbar beendet.

Keine öffentliche Schlammschlacht mit Ennesto?

Ein letztes Statement, das Danni zu diesem Thema gibt, wie sie selbst sagt. Denn einige Zeit später wendet sie sich erneut an die Fans: "Eines liegt mir auf dem Herzen: Ich weiß, dass viele Leute darauf warten, dass ich mich zu irgendetwas äußere, was manche von sich geben, aber das war und wird nie meine Art sein, weil es Dinge gibt, die man privat und ruhig klären kann anstatt öffentlich und ich möchte das einfach nicht. Ich hab schon vor ein paar Tagen gesagt, dass mir das sehr nahe geht. Man sieht es auch. Ich hab letzte Nacht wieder kaum geschlafen, weil ich teilweise fassungslos bin. Aber das ist das Einzige, was ich dazu sage. Jetzt zu diesem Zeitpunkt wird man, was dieses Thema angeht, nichts von mir dazu hören", klärt Danni ihre Follower in ihrer Instagram-Story auf.

Gemeint ist natürlich die Trennung von Ennesto, die gerade mal ein paar Tage zurückliegt und die viel kommentiert und diskutiert wird. Die Fünffach-Mutter muss sich dabei Vorwürfe anhören, ihre Liebe zu dem Möchtegern-Schlagerstar sei nicht echt. Ein Thema, das nicht spurlos an Danni vorbei geht, was sie auch damit klar macht, dass sie ausnahmsweise keine Filter benutzt.

Hoffentlich kann Danni jetzt zur Ruhe kommen, so wie sie es sich wünscht.

Verwendete Quellen: instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel