Verona Pooth: Sorge um Sohn Diego! Wie lange hält er diese Tortur noch aus? | InTouch

Verona Pooths Sohn Diego leidet schrecklich – doch ihr scheint das nichts auszumachen …

Es war ein trauriger Abschied: Pünktlich zu seinem 18. Geburtstag im September zog San Diego, der älteste Sohn von Verona Pooth (53), in die USA, um seinen Traum einer Profi-Golf-Karriere zu verwirklichen. Doch was so aufregend klang, entpuppt sich nun als Albtraum: Denn San Diego lebt jetzt im Sport-Knast! Sein Alltag? Knallhart und durchgetaktet!

Auch interessant

  • Robert Geiss: „Ich lass mich scheiden. Ich such mir was Neues“

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Michael Wendler: Schlimme Geldnot? Er bettelt um Unterstützung

Wie lange hält Diego das aus?

„Ich stehe morgens auf so um 6. Und um 7.30 Uhr bis um 13 Uhr ist Training. Und dann 20 Minuten später habe ich direkt Schule bis um 18 Uhr!“; so Diego. Wenn er auch nur eine Minute zu spät kommt, muss er zwei Stunden mit einer Aufsicht in einem Raum sitzen, ohne Beschäftigung. Außerdem darf er das Schulgelände nicht verlassen, lebt in einem spartanisch eingerichteten Zimmer, mit Holz-Hochbetten.

„Wenn ich meine Arme ausstrecke, kann ich beide Betten berühren. Sie sind ganz nah aneinander“, so Diego. Zusätzlich wird er jeden Abend auf möglichen Drogenbesitz kontrolliert. Aber was sagt Verona dazu? Warum hilft sie ihm nicht? Bricht es ihr nicht das Herz, dass ihr Schatz so ein hartes Leben führt? „Man weiß ja im Sport allgemein, ob man Tennis spielt oder auch Golf, man muss einfach alles geben. Je höher du kommst, umso dünner wird die Luft“, findet sie nur. Nach Mitleid klingt das nicht …

Traurige Trennung! Was ist nur bei Verona und Franjo Pooth los?

JW Video Platzhalter

(*Affiliate Link)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel