Vorwürfe gegen Chris Noth: Co-Stars wenden sich von ihm ab

Der Fall spitzt sich zu! Chris Noth (67) feierte mit And Just Like That gerade die lang ersehnte Premiere des Sequels zur Kultserie Sex and the City. Doch die Freude über das Bildschirm-Comeback wird von schlimmen Vorwürfen getrübt: Denn mehrere Frauen werfen Chris sexuellen Missbrauch vor. Aufgrund der Anschuldigungen verlor der Schauspieler bereits einen Millionen-Deal – jetzt wenden sich auch seine Co-Stars von ihm ab!

In einem gemeinsamen Statement, das Cynthia Nixon (55), Sarah Jessica Parker (56) und Kristin Davis (56) in ihren Storys auf Instagram posteten, äußern sie sich erstmals zu den Vorwürfen: „Es bekümmert uns zutiefst, diese Anschuldigungen gegen Chris Noth zu hören. Wir unterstützen die Frauen, die so mutig waren, ihre schmerzhaften Erfahrungen zu teilen.“ Es sei ihnen bewusst, dass dies kein leichter Schritt sei, fügten die drei „Sex and the City“-Stars hinzu.

Die Vorfälle, um die es in den Vorwürfen geht, liegen bereits Jahre zurück. Zwei Frauen, Zoe und Lily, beschuldigen Chris, 2004 beziehungsweise 2015 gegen ihren Willen Sex mit ihnen gehabt zu haben. Der 67-Jährige bestreitet das bisher jedoch vehement. Seine Ex-Freundin Beverly Johnson (69) warf Chris sogar schon 1995 gewalttätige Übergriffe vor, wie ein wiederaufgetauchter Artikel zeigt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel