Während Schwächeanfall: Uwe Seeler bangte um sein Leben

Können die Fans von Uwe Seeler (84) aufatmen? Am vergangenen Sonntag machten beunruhigende Neuigkeiten die Runde: Die Fußballlegende wurde nach einem Schwächeanfall in ein Krankenhaus eingeliefert. Da seit dem Zusammenbruch ein Gesundheitsupdate auf sich warten ließ, dürften die Sorgen um Uwe groß sein. Nun jedoch die erhoffte Entwarnung: Das HSV-Idol ist zwar wieder zu Hause, muss den Schreck allerdings erst noch verdauen.

Für einen kurzen Augenblick bangte er sogar um sein Leben. “Ich dachte schon, jetzt ist für mich Feierabend”, erinnert sich der 84-Jährige im Interview mit Bild. Kein Wunder, dass ihm der Moment offenbar als äußerst dramatisch im Gedächtnis geblieben ist: “Neben Problemen mit der Luft hatte ich Schmerzen in der Herz-Gegend. Da kommen einem schon komische Gedanken. Das war nicht schön.” Nach einer rund zweitägigen stationären Behandlung durfte er die Klinik am Dienstag wieder verlassen.

Am kommenden Freitag wolle Uwe allerdings zurück und sich weiteren Kontrollen unterziehen – allen voran für seine Ehefrau Ilka. “Ich möchte meine Ilka gern als Krankenschwester entlasten und entlassen. Sie hat ja auch noch andere Dinge um die Ohren, als mir rund um die Uhr helfen zu müssen”, erklärt der Hamburger Ehrenbürger.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel