Was denkt Florian Silbereisen heute über sein Helene-Tattoo?

Diese Liebe ging buchstäblich unter die Haut! Rund zehn Jahre waren der Volksmusikstar Florian Silbereisen (39) und die Schlagerkönigin Helene Fischer (36) ein Paar gewesen. Seine Hingabe hatte der 39-Jährige mit einem großflächigen Tattoo, das seine Liebste darstellt, auf dem Oberarm zelebriert. Ende 2018 hatten sich die beiden dann allerdings getrennt, doch die auffällige Tätowierung blieb. Was hält Florian eigentlich heute von seinem Helene-Tattoo? Jetzt stand der Moderator Rede und Antwort…

Im Interview mit dem RTL-Format “Exclusiv” stellte Florian jetzt klar, dass er das Tattoo nach der Trennung nicht etwa überstochen habe – ganz im Gegenteil: Er ist offenbar noch immer stolz auf das Tintenkunstwerk. “Jeder weiß, dass ich mit dieser Frau zehn tolle Jahre hatte”, betonte er. Andere Menschen würden sich eben ihre Idole wie beispielsweise Michael Jackson (✝50) oder Madonna (62) unter die Haut stechen lassen – und das trifft offenbar auch auf ihn zu: “Ich bin Schlager und ich habe dann halt hier die Schlager-Queen drauf – das ist doch wunderbar!”

Dabei ist das Porträt von Helene nicht das einzige Kunstwerk, das Florians Haut ziert, denn der 39-Jährige trägt noch weitere Tätowierungen auf dem Körper. Neben einer Landkarte seiner Heimat Bayern ließ sich der Schlagersänger auch einen Kompass stechen: Dieses Motiv erinnere ihn an seine Rolle des Kapitäns in der beliebten TV-Serie Das Traumschiff.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel