Wegen Pandemie: Ottfried Fischers Hochzeit fällt ins Wasser

Ottfried Fischers (67) zweite Heirat rückt vorerst in weite Ferne! Bereits im vergangenen Jahr gab der vor allem durch seine Rolle als “Der Bulle von Tölz” bekannt gewordene Schauspieler seiner Partnerin Simone nach 13 Jahren Beziehung das Jawort – damals allerdings nur im Rahmen einer standesamtlichen Trauung. Die kirchliche Zeremonie wollte das Paar am kommenden Samstag feiern – doch daraus wird jetzt nichts!

In wenigen Tagen hätten sich Ottfried und seine Simone erneut ihre ewige Liebe geschworen – die für den 8. Mai geplante Hochzeit muss nun aber ausfallen. “Man will ja tanzen und auch mal den Tisch wechseln”, erklärte Ottfrieds Gattin gegenüber dpa. Aufgrund der derzeitigen Gesundheitslage und den entsprechenden Abstandsregeln sei die Feier nach den Wünschen der Turteltauben aktuell einfach nicht umsetzbar. Das Vorhaben soll nun also vorerst in den Sommer 2021 verschoben werden, mit der Hoffnung, dass die Situation in wenigen Monaten vielleicht wieder ganz anders aussieht.

Die Vorfreude auf ihre zweite Hochzeit bleibt bei Ottfried und Simone aber weiterhin bestehen. Außerdem bringt die Verzögerung nicht nur Nachteile mit sich. “Je länger es dauert, desto mehr Leute fallen uns ein, die wir einladen wollen. Die Gästeliste wird immer länger”, scherzte die Braut.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel