Wegen Spendenaufruf: Kylie Jenner fängt sich Shitstorm ein

Diese wohl gutgemeinte Tat ging für Kylie Jenner (23) gewaltig nach hinten los! Nach einem schweren Autounfall musste der Make-up-Artist Samuel Rauda am Gehirn operiert werden – in den USA ist das eine kostspielige Angelegenheit. Um die Rechnungen bezahlen zu können, rief der Keeping up with the Kardashians-Star dazu auf, die laufende Spendensammlung von Samuels Familie zu unterstützen. Kylies Fans stieß diese Aufforderung allerdings ziemlich übel auf. Im Netz kritisierten sie die Unternehmerin scharf.

Über die 23-Jährige brach ein regelrechter Shitstorm herein, als sie ihre Follower um finanzielle Unterstützung des Stylisten bat. Der erfolgreiche TV-Star selbst soll 5.000 Dollar beigesteuert haben – den Meinungen im Netz zufolge ist das viel zu wenig. “Sie spendet nur 5.000 Dollar, obwohl sie Milliardärin ist und ihrem Freund helfen könnte, sein Ziel sofort zu erreichen! Was läuft eigentlich falsch mit diesen reichen Menschen, die ihr Geld horten?”, fragte sich ein Twitter-User. “Kylie Jenner hat ihrem kleinen Kind eine Handtasche für 15.000 Dollar gekauft, fragt ihre Fans aber nach Geld?”, wetterte ein anderer.

Inzwischen äußerte sich Kylie zu der Kritik. “Jeder, der mich persönlich kennt, weiß, dass ich Dinge direkt aus dem Herzen heraus tue und helfe, wo immer ich kann”, schrieb sie auf Instagram. Zudem stellte sie klar, dass sie mit Samuel inzwischen keine persönliche Beziehung mehr verbinde, sie mit ihrer Spende aber immerhin half, den Spenden-Zielbetrag von 10.000 Dollar bald zu erreichen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel