"Wie ein Jahr ohne Sex": Micaela Schäfer vermisst die Venus!

Für Micaela Schäfer (37) ist 2020 ein besonders hartes Jahr: Wegen der anhaltenden weltweiten Gesundheitskrise wurde auch die Erotikmesse Venus in diesem Jahr abgeblasen. Normalerweise verdreht Mica jedes Jahr den Besuchern mit reizenden Outfits und ihren heißen Kurven den Kopf – die selbsternannte Nacktschnecke gehörte schon zum Stammpersonal. Dass diese gute alte Tradition jetzt erstmals flach fällt, macht der 37-Jährigen sehr zu schaffen: Auf Social Media klagte sie ihrer Community ihr Leid!

“Ein Jahr ohne die Venus ist wie ein Jahr ohne Sex – schrecklich!”, kommentierte Micaela ihren neuesten Post auf Instagram. Die dazugehörigen Fotos zeigen Mica bei einem kleinen Event, das symbolisch im Rahmen der Venus stattgefunden hatte: Dieses Mal ging die Messe Ende Oktober zumindest virtuell über die Bühne. Die digitale Veranstaltung wurde von Micaela und drei ihrer Erotik-Kolleginnen auf einem Pink Carpet eingeläutet. In einem Jahr soll es aber wieder losgehen – schon jetzt wirbt die Blondine dafür, dass Tickets für die Venus 2021 gekauft werden können.

Kein Wunder, dass bei der ehemaligen Germany’s next Topmodel-Kandidatin Trauer herrscht – immerhin verbindet sie mit der Venus eine mittlerweile neunjährige Geschichte: 2011 war die Berlinerin zum ersten Mal Botschafterin und Werbegesicht für die Sex-Messe. Mit einer Ausnahme war sie das in den darauffolgenden Jahren immer wieder. Für 2020 hatte sie schon große Pläne mit der Ehefrau von Michael Wendler (48), wie sie Promiflash im Februar verriet: “Also ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, was mit Laura Müller (20) zu machen. Sei es einen coolen Erotik-Clip oder die Venus zu eröffnen.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel