Willi Herren: Schlamm-Schlacht am Grab! Der Streit eskaliert | InTouch

Sie mochten sich noch nie: auf der einen Seite Ehefrau Jasmin (42) und auf der anderen die Familie Herren. Kurz vor Willi Herrens († 45) Tod führte dieses Zerwürfnis sogar zur Trennung der Eheleute. Doch jetzt eskaliert der Streit endgültig und gipfelt in einer Schlammschlacht am Grab.

Die Beisetzung des Ex-“Lindenstraße”-Stars fand zwar im Beisein seiner Familie statt, aber ohne Witwe Jasmin. Sie besuchte einen Tag nach der Beerdigung sein Grab, um im Stillen Abschied zu nehmen. Sie legte ihren Kranz ab, kniete nieder, weinte mit geschlossenen Augen – zu groß war der Schmerz. “Ich fühle mich unglaublich leer und Willi ist für mich unersetzbar. Ohne meinen Mann fühle ich mich nur halb”, schluchzte Jasmin jetzt laut “Schöne Woche” unter Tränen, wenige Woche nachdem das Paar sich getrennt hatte.

Es wird einfach nicht ruhig! Nach Willi Herrens Tod streiten sich drei Frauen um seinen wertvollen Namen.

Wie soll Willi so seinen Frieden finden?

Aber selbst nach Willis Tod geht der Familienstreit weiter. Wenige Stunden nach Jasmins Besuch auf dem Friedhof machten sich andere Familienmitglieder, an ihrem Kranz zu schaffen. Dabei war auch Willis Tochter Alessia (19). Sie riss die Schleife von Jasmins Gebinde ab. Später machte sie ihrem Ärger auf “Instagram” Luft. “Dann sehe ich vor dem Grab einen Kranz liegen, wo draufsteht: ‘Deine Ehefrau, ein Leben lang.’ Noch vor einem Monat war ich mit meinem Vater bei der Scheidungsanwältin”, regte sich Alessia auf. “Mein Vater wollte diese Ehe nicht mehr. Mir hat das so tief im Herzen wehgetan, dass da steht: ‘Auf ewig Deine Frau.’ Ich weiß, mein Vater hätte das nicht gewollt – deshalb habe ich das weggetan”, lautete ihrer Erklärung und behauptete Jasmin habe ihren Vater vor die Wahl gestellt: “Entscheide dich zwischen mir und deiner Familie.” Witwe Jasmin reagierte prompt: Sie erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung. Wie soll Willi da seinen Frieden finden?

Um diese Stars trauern wir!

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel