Wolfram Kons: Papst Franziskus lässt den RTL-Moderator wieder glauben

Wolfram Kons: Papst Franziskus lässt den RTL-Moderator wieder glauben

Wolfram setzt auf Unterstützung von ganz oben

Bei seinem Herzensprojekt, dem jährlichen RTL-Spendenmarathon zugunsten von Kindern in aller Welt, setzt Wolfram Kons (56) auf Hilfe von ganz oben, wie er jetzt im Interview mit der Zeitschrift GALA (Heft 47/2020, ab 12. November im Handel) und RTL verrät. 

Wegen Papst Franziskus ist Wolfgang wieder in die Kirche eingetreten

„Am Morgen des Spendenmarathons zünde ich immer in der Wallfahrtskapelle St. Cornelius in Neuss eine Kerze für jedes Jahr an“, erzählt Wolfram Kons. Dieses Jahr werden es 25 Kerzen sein, denn der Spendenmarathon feiert sein 25. Jubiläum. „Das mit den Kerzen“, so Wolfram zu GALA, „ist ja eher Aberglaube, die Lichter sind Glücksbringer.“ Die ganz offensichtlich in den letzten 25 Jahren einen guten Job gemacht haben. 

Wolfram ist Katholik und setzt auf die Unterstützung von ganz oben. Im Interview spricht er offen über seinen Glauben: „Ich bin mal wegen eines anderen Papstes aus der Kirche ausgetreten. Doch Papst Franziskus und sein Engagement haben mich begeistert und zurückgeholt.“

Die Jubiläumssendung des RTL-Spendenmarathons, bei der Wolfram wie gewohnt 24 Stunden praktisch nonstop moderiert, startet am 19. November um 18 Uhr. “Ich erinnere mich besonders gut daran, wie wir das erste Mal auf den Buzzer gedrückt haben, um den Startschuss zu geben. Das war im ersten Jahr eine ganz besondere Stimmung, weil keiner wusste, was passieren wird”, blickt Wolfram Kons auf das Geburtsjahr der längsten Charity-Sendung im deutschen Fernsehen zurück. Ein Jahr später wurde die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.” gegründet, um die Kontrolle über die Verteilung der gesammelten Gelder an bedürftige Kinder in eigener Hand zu haben.

Im Video: Der RTL-Spendenmarathon wird 25 Jahre alt

25 Jahre RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel