"Bares für Rares": Verkäufer bringt Highlight für Fußballfans

Der Experte zückte die weißen Handschuhe, eine Händlerin outete sich als FC-Fan. Bei "Bares für Rares" drehte sich am Montag vieles um das runde Leder. Nur Horst Lichter stand auf dem Schlauch.

Dann hatte Lichter die Erleuchtung: "Ach, jetzt erkenn ich, was das ist. Das hat mit Fußball zu tun!" Er gestand: "Ich habe so was von unfassbar gar keine Ahnung von Fußball." Der ganze Sport sei an ihm komplett "vorbeigegangen".© ZDF
Ganz anders ging es Dietmar Wolff aus Bergisch Gladbach, denn der Fortuna-Köln-Fan brannte für seine Erinnerungsstücke an das legendäre Pokalfinale von 1983: "Da steckt schon 'ne Menge Emotionen drin!"© ZDF
Sven Deutschmanek erklärte Lichter die Ausgangslage: "DFB-Pokal-Endspiel 1983. Das Besondere war da: der 1. FC Köln und der SC Fortuna, zwei Mannschaften im Endspiel aus einer Stadt." Am 11. Juni ab 16 Uhr herrschte damals Ausnahmezustand: "Da ist die Stadt geplatzt!" © ZDF
Der Verkäufer hatte ein Poster mit original Autogrammen, ein gut erhaltenes Pokal-Journal sowie zwei Tickets im Angebot. Für Kölner Fußball-Fans eine einmalige Rarität, fand der Experte: "Das ist wirklich deutsche Fußballgeschichte gewesen."© ZDF
Sein Schätzwert lag bei 150 bis 200 Euro. So viel könnte ein Fußball-Fan zahlen.© ZDF
Händlerin Susanne Steiger biss als Erste an: "Ich bin ja ein riesiger FC-Fan!" Walter Lehnertz war fassungslos: "Du!?" Doch er witterte ein gutes Geschäft: "Köln-Fans, die sind schmerzfrei."© ZDF
Der Düsseldorfer Markus Wildhagen (r.) zeigte ebenfalls Interesse: "Ich glaube, dass es da ganz viele Kölner gibt, die das gerne hätten."© ZDF
Doch ein anderer Nicht-Kölner machte das Rennen. Daniel Meyer zockte sich auf 330 Euro hoch: "Ich weiß, das kommt euch vor wie Kidnapping, aber auch ich habe meine Fans dafür." © ZDF
Einen Fan unter den Händlern fand auch ein vollständiges Postkartenalbum mit Bildern deutscher Monarchen etwa aus dem Jahr 1913. Dafür gab's 140 Euro. © ZDF
Für 150 Euro wurde eine Schale mit Glaseinsatz von WMF gekauft, die etwa aus der Zeit zwischen 1903 und 1910 stammt. © ZDF
Eine Keramik-Wandmaske aus dem Hause Goldscheider Wien von 1935 bis 1941 gefiel so gut, dass die Händler 350 Euro zahlten.© ZDF
Und eine ungewöhnliche Brosche aus Gold mit Zuchtperle aus den 60er-Jahren erzielte sogar 600 Euro. © ZDF
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel