"Das Supertalent" 2020: Dieter Bohlen baff: "Sowas Gefährliches hab ich hier noch nie gesehen!"

In der dritten “Supertalent”-Folge bewegten sich viele Kandidaten an der Schmerzgrenze: Evelyn Burdecki freute sich über eine Dragqueen mit “Knackpo” und ein Rechengenie mit Potenz, Dieter Bohlen war vor allem von einem Artistenpaar schwer beeindruckt.

Richtig gruselig wurde es beim “Supertalent” rechtzeitig zu Halloween mit dem “Schlangenmenschen” Papi Flex. Seine archaisch inszenierte “Wildnis”-Show garnierte der aus Guinea stammende Wahl-Belgier in der RTL-Show mit schier unglaublichen Verrenkungen und vermeintlich butterweichen Knochen. Zu Beginn seiner Show geriet Evelyn Burdecki in Panik (“Ich werde heute Nacht nicht schlafen können”), gefolgt von wissenschaftlichem Interesse (“Hast du deine Knochen rausgeholt?”). Zu ihrer großen Beruhigung stellte sie nach der Performance fest: “Alles drin, wo es auch sein soll.”

Glitzernde Erscheinung verblüfft “Supertalent”-Juroren in Show 3

Weiteren Körperstudien der einzigen weiblichen Jurorin folgte die Erkenntnis: Oft auch alles dran, was sein soll! Besonders bei der Arien singenden Dragqueen David Batista (22) aus Gran Canaria. Als glitzerndes “Phantom der Oper” überzeugte David nicht nur Moderatorin Victoria Svarowski (“Bei dem kann man sich Schminktipps holen”), sondern sorgte auch für Begeisterung bei Evelyn (“Dieter, der hat keine Unterhose an!”). Umso besser, kamen so sein “Knackpo” (Burdecki) sowie sein “tolles Figürchen” (Swarovski) bestens zur Geltung.

“Du bist wirklich eine Erscheinung” staunte auch Bruce Darnell, während sich Chris Tall in Selbstironie übte: “Bei dir schaue ich wie in einen Spiegel.” Nach zwei Spagats von David war dem solide gebauten Juror klar: “Jetzt weiß ich auch, warum du so hoch singen kannst!” Dem Künstler (“Drag löst alle Grenzen auf”) wiederum geht es natürlich um anderes: “Die Gesellschaft kann dich nur annehmen, wenn du dich selbst akzeptierst.”

“Das Supertalent” bei RTL: Halsbrecherische Aktion auf dem Todesrad

Der glamourösen Beauty folgte die Schwarzlicht-Show der russischen Tanzgruppe UDI aus Tomsk: “Ten nice boys with a nice choreography – better geht’s nicht”, lautete Evelyns zweisprachige Begeisterung. Kusshändchen mit einem feurigen Gitarrero rundeten den verrückten Auftritt der Flamenco-Comedy-Show von Paul Morocco & “Ole!” ab, und sinnlich wurde es beim Pizza-Bäcker und -Jongleur Sebastiano Minniti aus Sizilien, für den das Objekt seiner Kunst “Amore” und “Passione” bedeutet.

Leckerbissen für die Augen und Adrenalin für den Rest des Körpers lieferten das Akrobaten-Duo Rony und Jesse aus Berlin, laut Burdecki “zwei sehr gut aussehende Jungs” mit einem halsbrecherischen Act auf dem Todesrad, und Quentin und Evan aus Kanada, die die atemberaubende Ringe-Akrobatik “Chinese Hoop Diving” zeigten.

Schon gelesen? Überraschende Veränderung! SIE nehmen jetzt in der “Supertalent”-Jury Platz

Da stimmten sogar die Jury-Männer in die Begeisterung ein: “Sowas Gefährliches habe ich hier noch nie gesehen”, lobte Bohlen die halsbrecherische Nummer, die es tatsächlich in sich hat: “Es gab schon Artisten, die dabei ihr Leben verloren haben”, erklärte Rony. Den beiden Kanadiern zollte Chris Tall seinen Respekt: “Toll, dass ihr sogar durch den kleinen Ring passt.”

Magische Potenz lässt Evelyn Burdecki bei “Das Supertalent” staunen

Vom Körper in den Kopf: Zwar war Rüdiger Gamm (49) aus Welzheim jahrelang Bodybuilder (“Früher war mir der Bizeps wichtiger als das Hirn”). Heute arbeitet er als Fitness- und Mentalcoach. Bei “Das Supertalent” verblüffte er mit seinem Kopfrechnen-Talent, vor allem dem Potenzieren von Zahlen. Mit geschlossenen Augen und offenbar völlig weggetreten, jonglierte er mit bis zu 28-stelligen Zahlen – die erscheinen ihm dabei vor einer Art “geistigem Bildschirm, ähnlich wie beim Terminator”, wie Gamm später erklärte.

“Potenz heißt es ja auch, wenn der Mann sexy drauf” ist”, erweiterte Evelyn Burdecki die Dimension des Begriffs. In Mathe sei sie im übrigen immer eine “Niete” gewesen – ebenso wie der “Calculator” Gamm. “Das ist Magie!” fasste sie ihre Bewertung zusammen. Oder, um es mit Dieter Bohlen zu sagen: “Holy shit, das war verdammt nochmal richtig geil.”

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/teleschau

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel