Eric Stehfest bewegt von Menowins Drogen-Dokumentation

Menowin Fröhlich (33) darf sich über Unterstützung von Eric Stehfest (31) freuen! Der einstige DSDS-Finalist hatte in der Vergangenheit immer wieder mit seinen Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen – und geriet deshalb sogar schon einige Mal mit der Justiz aneinander. Nun macht er eine Therapie und dokumentiert den Kampf gegen die Sucht in der neuen TVNow-Serie Menowin – Mein Dämon und ich. Dass der Sänger sich seinem Problem so öffentlich stellt, freut den Schauspieler Eric Stehfest sehr!

In einem Instagram-Videochat tauscht sich der einstige GZSZ-Darsteller, der früher selbst drogenabhängig gewesen ist, jetzt mit Menowin aus. Kurz vor dem Gespräch stellte Eric klar: “Von meiner Seite aus gibt es auf jeden Fall Support für alle Menschen, die gegen ihre Sucht ankämpfen. Weil es ganz wichtig ist, Frieden mit sich selbst zu schließen!” Deshalb sei er sehr an Menowins Doku-Serie interessiert und habe sich dazu entschlossen, das TV-Projekt des Musikers zu unterstützen – dieses zeige in seinen Augen nämlich gut, “wie unglaublich schwer es ist, aus dieser Tiefe wieder aufzutauchen.”

Eric interessiere sich allerdings nicht nur aufgrund seiner eigenen Vergangenheit für das Thema, sondern auch, weil es in engem Zusammenhang mit gewalttätigem Verhalten stehe: “Rein statistisch gibt es mehr Männer, die ein Suchtproblem haben. Die zu viel Alkohol trinken oder andere Drogen nehmen und dadurch steigert sich natürlich immens das Gewaltpotenzial.” Seine Frau Edith hätte früher selbst sexuelle Gewalt erfahren müssen, weshalb er sich aktuell auch viel mit diesem Thema auseinandersetze.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel