Fans sind gespaltener Meinung zu Baby Louis

“Rote Rosen” 2021: Alle News im Überblick

28. Mai 2021

Fans empört: “Unrealistischer geht’s kaum”

Tina (Katja Frenzel) und Ben (Hakim Michael Meziani) sind Eltern eines kleinen Sohnes geworden. Der "Rote Rosen"-Neuzugang hört auf den Namen Louis und wird gespielt von … einer Puppe. Fans der beliebten ARD-Serie sind gespaltener Meinung darüber, dass kein echtes Baby bei den Dreharbeiten dabei ist und tun ihre Meinung unter einem aktuellen Posting auf dem offiziellen Instagram-Kanal der Sendung kund. Zahlreiche kritische Kommentare sammeln sich unter dem Beitrag, der Tina und Ben beim Beruhigen ihres Neugeborenen zeigt. "Unrealistischer geht's kaum", findet ein User. "Es fällt schon immer sehr auf, dass es kein echtes Baby sondern eine Puppe ist", meint eine Followerin. Eine weitere empfindet es ähnlich: "Ich finde, man merkt jedes Mal, dass Baby Louis eine Puppe ist! Ich kann verstehen, dass es aus Coronagründen nicht anders geht, aber so wirkt es nicht authentisch." 

https://www.instagram.com/p/CPWFIUuF4GX/

Ein kleiner Säugling am hektischen TV-Set kommt für die Produktion derzeit vermutlich nicht infrage. Wie es bei den Dreharbeiten zur Geburt des kleinen Louis zuging, sehen Sie hier. 

26. Mai 2021

“Rote Rosen”: Suchaktion endet mit dramatischen Folgen für Tatjana

Eigentlich könnte alles so schön sein. Die beiden Rosen Mona (Jana Hora-Goosmann) und Tatjana (Judith Sehrbrock) scheinen mit Jens (Martin Luding) und Paul (Leander Lichti) zum Ende der 18. Staffel ihr Happy-End gefunden zu haben. Doch Wolken ziehen über dem Glück auf und werfen ihre unheilvollen Schatten voraus. Mit dem Auftauchen von Tatjanas Sohn Sascha (Nevio Wendt) kommt die Beziehung zu ihrem Liebsten ins Straucheln. Die beiden wichtigsten Männer in ihrem Leben sind sich nicht gerade grün. Auch Monas und Tatjanas Ex Andreas (Herbert Schäfer) trägt mit seinem erneuten Erscheinen in Lüneburg zu einer deutlich spürbaren Missstimmung bei. 

Die Turbulenzen nehmen Fahrt auf, als Paul sich immer mehr distanziert und Andreas nach erneuten Annäherungsversuchen von Tatjana einen unmissverständlichen Korb erhält und enttäuscht nach Münster zurückgeht. Der gemeinsame Sohn Sacha folgt ihm, wird jedoch von seiner Mutter gebeten, zu ihr zurückzukehren. In der Zwischenzeit möchte Paul mit Tatjana in seine Heimat Kanada reisen. Ein Plan, der schnell zunichte gemacht wird, als Sascha und Andreas aneinandergeraten. Tatjana sagt die Reise ab und Paul zieht ohne ein Wort von dannen. 

Dramatisch geht es weiter, als Sascha nach der Auseinandersetzung mit seinem Vater verschwindet und im Moorgebiet Zuflucht sucht. Seine Mutter überredet Jens, mit seinem Leicht-Flugzeug nach dem jungen Mann zu suchen. Ein fataler Fehler, denn der Flieger ist nicht gewartet und gerät durch einen Defekt ins Strudeln. Mona, Andreas und Sacha beobachten hilflos den Absturz – und könnten nicht erlöster sein, als die beiden Insassen vermeintlich heil aus den Überresten herausklettern. Die Erleichterung ist jedoch nicht von langer Dauer: Tatjanas Zustand verschlechtert sich rapide und sie wird lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wird sie aus dem Koma wieder erwachen und wird Paul zurückkehren, um seiner großen Liebe beizustehen?

Antworten gibt es Mitte Juni bei "Rote Rosen". 

Verwendete Quellen: ard.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel