GNTM-Kandidatin Linda bekommt von Heidi viele Chancen – und fliegt trotzdem raus

GNTM-Kandidatin Linda schaffte es in Folge 9 des großen Modelcastings nicht, ihre Angst zu überwinden und ein Foto von sich machen zu lassen. Heidi Klum schmiss sie daher direkt aus dem Rennen – aber nicht, ohne ihr vorher noch mehr Chancen einzuräumen, als manch andere Kandidatin von ihr bekommen hätte. Denn die Regeln im Klumiversum legt das Model-Oberhaupt immer noch selbst fest.

Eigentlich ist es recht einfach, im Klumiversum zu überleben. Regel Nummer eins: Es gibt keine zweite Chance. Vergangene Woche etwa hat Heidi Klum ihre Kandidatin Alysha direkt rausgeschmissen, weil die 19-Jährige einmal nicht gut gewesen ist. Das war überraschend, doch Alysha war vorher recht wenig aufgefallen (außer vielleicht durch ihren auffälligen Stufenhaarschnitt in rostrot, den sie beim großen Umstyling verpasst bekommen hat).

Dann gibt es aber auch noch die andere Seite das Catwalks, nämlich die Kandidatinnen, die durchaus auffallen und für den Streit und die Keifereien und die Auseinandersetzungen im Modelloft verantwortlich sind. Für die greift Regel Nummer zwei: Sie bekommen eine zweite Chance. Auch eine dritte ist noch drin und manchmal sogar auch noch eine vierte.

Denn wenn die auffälligen Kandidatinnen nicht mehr dabei sind, wer sorgt dann für den Knatsch und die Quoten?

Freischwebeshooting über den Dächern von Berlin

In GNTM-Folge 9 geschah genau das. Heidi Klum blies zum großen Freischwebeshooting über den Dächern von Berlin. In 122 Metern Höhe mussten sich die “Meeedchen” in aufwendigen Tüllkleidern aufhängen und frei schwebend ablichten lassen. Dafür wurden sie im Vorfeld von Jochen Schweizer gecoacht, der offensichtlich Spezialist für Fotoshootings in Highheels, Perücke und Tüllkleidern neben dem Fernsehturm ist.

ProSieben beschreibt ihn als Action-Legende. “Ich finde es spannend zu beobachten, wie die Mädchen mit dieser ganz natürlichen Höhenangst umgehen”, sagte er. “Werden sie die Fähigkeit besitzen, ihre Angst zu kontrollieren und ein geniales Shooting zu machen?”

Eine, die diese Fähigkeit nicht zu haben schien, war Kandidatin Linda. Sie war schon geschockt, bevor es überhaupt nach oben aufs Dach ging. “Ich mach’ bestimmt keinen Salto”, legte sie sich direkt fest. Ihre Kolleginnen sprachen ihr Mut zu, doch der schien wenig bewirkt zu haben. Kaum hing Linda in den Seilen, fing sie an zu weinen und zu zittern, die Angst stand ihr ins Gesicht geschrieben.

"Spüre meine Beine nicht": Shooting-Drama um GNTM-Kandidatin

“Oh, die hat Angst”, schlussfolgerte auch Heidi Klum und versuchte, Linda dabei zu helfen, ihre Angst zu überwinden. “In acht Minuten hast du es geschafft, deswegen trockne deine Tränen und amte tief durch.” Als Linda schließlich noch ein bisschen höher gezogen werden sollte, war es für die 20-Jährige direkt vorbei. “Nee, ich will nicht höher, Mann”, schimpfte sie.

“Ob es nun 122 oder 123 Meter sind, macht keinen Unterschied”, versuchte Heidi noch einmal, sie zu überzeugen, doch das Argument schien nicht gut genug zu sein. Linda hyperventilierte beinahe und durfte wieder auf den sicheren Boden zurück.

Jetzt war wieder Jochen Schweizer gefragt, der Spezialist für waghalsige Shootings. Er erklärte, es liege an der Dunkelheit, an der Kälte, am Wind, an der Höhe – an allem zusammen. Aus sicherer Entfernung durfte Linda ihre GNTM-Konkurrentinnen bei deren Shootings beobachten, bevor sie sich ein zweites Mal in 122 Metern Höhe aufhängen ließ. Doch auch aus dieser Chance wurde nichts, Linda gab auf.

Heidi Klum zu GNTM-Linda: “Ich muss fair sein”

Heidi Klum allerdings hatte Linda noch nicht aufgegeben. Immerhin war die 20-Jährige in den vergangenen Wochen ein Unterhaltungsgarant – ihre ständigen Sticheleien gegen Soulin wurden groß und breit mit den Kameras eingefangen und analysiert. So eine Kandidatin scheidet nicht einfach aus aus dem Klumiversum.

Als am Ende alle Mädchen “geschossen” waren, wie das Model-Oberhaupt es so schön ausgedrückt hatte, ging die Klum zu ihren Schützlingen. Linda hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon aus ihrem Tüllkleid geschält und die Perücke abgenommen – obwohl Heidi Klum erwartet hatte, dass die 20-Jährige ihre dritte und allerletzte Chance nun doch noch nutzen würde.

“Es geht einfach nicht”, sagte Linda nur. Und Heidi? “Ich muss fair sein, ich habe für alle die gleichen Regeln und Herausforderungen. Wenn ich kein Foto von dir machen kann, dann kann ich dir auch keins geben.” Linda sagte nichts. “Du willst es nicht doch nochmal probieren?”, fragte Heidi schließlich ein weiteres Mal.” Ich geb’ dir nochmal eine Chance.”

Doch Linda ließ sich nicht überzeugen, ihre vierte und wirklich allerletzte Chance doch noch zu nutzen. “Du weißt, was es bedeutet?”, fragte Heidi. “Das tut mir leid, dann musst du heute deine Sachen packen und heimfahren.” Das tat Linda schließlich auch.

Außer ihr musste zudem Mareike gehen und auch hier wurde Regel Nummer zwei angewandt: Sie war selten gut, kam aber jede Woche weiter, weil Heidi Klum in ihr Potential gesehen hatte. In Folge 9 jedoch seien ihr die Argumente für Mareike ausgegangen.

Alles beim Alten also im Klumiversum.

Mehr Infos zu “Germany’s next Topmodel” 2021 finden Sie hier

GNTM verpasst? Hier gibt es alle Live-Ticker zum Nachlesen:

GNTM-Ticker Folge 1

GNTM-Ticker Folge 2

GNTM-Ticker Folge 3

GNTM-Ticker Folge 4

GNTM-Ticker Folge 5 – das große Umstyling

GNTM-Ticker Folge 6

GNTM-Ticker Folge 7

GNTM-Ticker Folge 8

Werden Streits bei GNTM mit gezielten Lügen provoziert?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel