Gottschalk besorgt DSDS einen Staffelrekord

Thomas Gottschalk sprang am Samstagabend für den erkrankten Dieter Bohlen als DSDS-Juror ein. Es gab zwar viel Kritik vom Publikum, dennoch sorgte der Entertainer für ein Quotenhoch.

3,22 Millionen Menschen sahen laut RTL-Pressemitteilung gestern das Halbfinale von “Deutschland sucht den Superstar”. Sie brachten die Castingshow auf einen Marktanteil von 11,8 Prozent beim Gesamtpublikum. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kam man mit 1,44 Millionen Zusehenden sogar auf starke 19,2 Prozent.

Platz eins der meistgesehenen Sendungen in der Zielgruppe

In der Zielgruppe landete DSDS damit auf dem ersten Platz der meistgesehenen Sendungen des Samstags und sorgte für die bislang besten Werte der 18. Staffel der Castingshow. Beim Gesamtpublikum reichte es für Platz acht aller Sendungen des Tages. Unter anderem gegen die Primetime- und Nachrichtenformate von ARD und ZDF konnte sich RTL mit DSDS nicht durchsetzen.

  • Erste DSDS-Show ohne Poptitan: Seitenhiebe gegen Bohlen – Kritik an Gottschalk
  • Nächster Show-Stopp: DSDS: Wo Thomas Gottschalk schon überall war
  • “Plane Großes”: Nach DSDS-Aus: Erstes Statement von Dieter Bohlen

In die letzte Runde haben es übrigens die vier Kandidatin Jan-Marten Block, Karl Jeroboan, Kevin Jenewein und Starian McCoy geschafft. Am kommenden Samstag werden die vier Männer den Sieg von DSDS 2021 unter sich ausmachen. Vielleicht ja dann noch einmal mit einem neuen Quotenrekord für die dann zu Ende gegangene Staffel.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel