GZSZ: Hinweise verdichten sich! Kehrt Susan Sideropoulos dauerhaft zurück?

Alle News zur RTL-Daily im Ticker

Für „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ kehrte Susan Sideropoulos nach über zehn Jahren ins GZSZ-Universum zurück. Doch vor allem das Ende des Spin-offs könnte nun dafür sprechen, dass die Schauspielerin dauerhaft zurückkehrt!

Paul kann nicht mehr – und konfrontiert Emily mit einem drastischen Vorschlag: Scheidung!

Endlich! Luis und Moritz kommen sich sehr, sehr nah …

Aus Verzweiflung und ihrer Angst um „YvoMed“ lässt sich Laura zu einer Drohung an Kian hinreißen – und die könnte nicht ohne Folgen bleiben!

Bei GZSZ bahnt sich ein Mega-Drama zwischen Katrin und Maren an.

Katrin erfährt ungewollt von den Gefühlen von Maren für Tobias …

… und Tobias ist bekanntermaßen mit Katrin zusammen!

Alle Neuigkeiten und Spoiler rund um GZSZ im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ GZSZ-Spin-off wirft Fragen um Susan Sideropoulos auf +++ Paul stellt Emily ein Ultimatum +++ Luis steht endlich zu seinen Gefühlen für Moritz! +++ Laura ist verzweifelt und lässt sich zu einem gefährlichen Schritt hinreißen +++ Katrin erfährt ungewollt von Marens Gefühlen für Tobias +++

11. Februar: Susan Sideropoulos als Sarah bei GZSZ?

+++ Achtung, Spoiler! +++ Es war die Sensations-News für alle GZSZ-Fans: Nachdem sie vor zehn Jahren in ihrer Rolle als Verena den Serientod gestorben war, kehrte Susan Sideropoulos ins Serien-Universum zurück. Für das Spin-off „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ schlüpfte die beliebte Schauspielerin in eine Doppelrolle. In Rückblicken spielte sie erneut Verena, in der Gegenwart nahm sie die Rolle von Sarah ein, die Leon auf der Insel Engelshoop kennenlernt und sich in ihn verliebt. Nachdem sie ihn anfangs zu Unrecht beschuldigt, ihr Stalker zu sein, wird sie von ihrem echten Verfolger – einem guten Freund – entführt und angeschossen. In den letzten Szenen ist aber dann zu sehen, dass Sarah überlebt hat – und glücklich mit Leon zusammen ist. Logisch, dass sich für die GZSZ-Fans nun die Frage stellt, wie es für Leon und Sarah weitergehen wird. Nachdem bereits befürchtet wurde, dass Darsteller Daniel Fehlow ganz bei GZSZ aussteigt, gibt es auch noch eine andere Theorie: Susan Sideropoulos kehrt in ihrer neuen Rolle als Sarah irgendwann mit Leon zurück nach Berlin. Bleibt nur die Frage, wann genau das sein wird. Vom Seriengeschehen her macht es nämlich aktuell keinen Sinn, dass Leon und Sarah Engelshoop den Rücken kehren, denn der Koch hat nicht nur sein Liebesglück gefunden, sondern sich auch mit einem eigenen kleinen Beach-Food-Restaurant einen beruflichen Traum erfüllt. Wann und ob Leon – mit oder ohne Sarah – auf den Kolle-Kiez zurückkehren wird, steht also derzeit in den Sternen …

10. Februar: Paul will sich von Emily scheiden lassen

War’s das etwa endgültig? Nachdem Paul (Niklas Osterloh) Emily (Anne Menden) in Kanada betrogen hatte und die ihm einfach nicht verzeihen konnte, trennte sich die Designerin schließlich von dem Handwerker. Seither ist die Situation zwischen dem Ex-GZSZ-Traumpaar angespannt, obwohl sie sich für Kate zusammenreißen wollen. Und tatsächlich wirkte es in der neuesten Folge, die schon jetzt bei RTL+ verfügbar ist, anfangs so, als kämen sich Paul und Emily doch wieder näher. Bei einer gemeinsamen Aufräum-Aktion an Kates Schule zeigen die beiden, wie gut sie eigentlich als Team funktionieren. Doch nur kurz nach diesem nahen Moment eskaliert die Situation zwischen den beiden – und Paul stellt Emily vor die Wahl: „Wenn du wirklich keine Chance mehr für uns siehst, dann sollten wir uns scheiden lassen.“ Eine Schock für Emily, die Paul trotz ihrer tiefen Enttäuschung immer noch liebt. Ob diese knallharte Ansage Emily zum Nachdenken bringen wird oder, ob das Kapitel Emily und Paul damit ein für alle Mal beendet ist, wird sich zeigen …

9. Februar: Moritz und Luis kommen sich endlich näher

Kommt es jetzt endlich zum ersehnten Happy End? Seit Wochen wissen die GZSZ-Fans um Moritz‘ (Lennart Borchert) Gefühle für Luis (Marc Weinmann), die er aber stets zu verdrängen versucht. Doch nach einem ungeplanten Kuss fühlt sich auch Luis zunehmend zu seinem Freund hingezogen – trotz seiner Beziehung zu Miriam (Sara Fuchs). Schließlich meldete sich Luis auf einer Dating-Plattform an und begann – vermeintlich anonym – einen Flirt mit Moritz, der allerdings schnell dahinter kam, wer sich hinter dem Namen „Curly Boy“ verbirgt. Bei einer gemeinsamen Nachtschicht bei „W&L“ kann Moritz nicht anders und konfrontiert Luis kurzerhand mit seinem Wissen – und der blockt direkt ab. Überfordert enzieht er sich der Situation, nur, um wenig später zurückzukehren und zu gestehen: „Ich bin total verwirrt“. Moritz zeigt Verständnis und nimmt seinen Freund erst einmal fest in den Arm – und schließlich können die beiden nicht mehr voneinander lassen und küssen sich! Szenen, auf die die GZSZ-Fans schon lange gewartet haben. Ob es bei diesem Kuss bleibt oder, ob es zwischen Luis und Moritz jetzt zum Sex kommt? Und wenn ja, gibt es dann endlich ein Happy End? Immerhin war sich Luis eigentlich immer sicher, dass er auf Frauen steht …

8. Februar: Droht Laura jetzt Gefahr?

„YvoMed“ steht vor dem Aus: Nachdem alle gezüchteten Bakterien – wahrscheinlich wegen eines Auftrages von Linostrami – gestorben sind, sind die Investoren verunsichert. Vor allem der unbekannte Großinvestor, den Kian (Nassim Avat) an Laura (Chryssanthi Kavazi) und Gerner (Wolfgang Bahro) vermittelt hatte und der eine enorme Summe in „YvoMed“ investiert hat, will nun Geld zurück – etwas, das Laura um jeden Preis verhindern möchte. Verzweifelt versucht sie, den Namen des Investors rauszubekommen, denn bislang weiß sie nur, dass es sich bei der Investoren-Adresse um eine Briefkastenfirma – höchstwahrscheinlich zum Zweck der Steuerhinterziehung – handelt. Nach einem eindringlichen, aber erfolglosen Appell an Kian, droht sie ihm schließlich damit, die pikanten Informationen über den Investor an die Presse weiterzugeben. Kian ist daraufhin zwar sichtlich perplex, nimmt die Ansage aber mit Fassung – und schlägt mit einer Drohung an Laura zurück: „Lassen sie es nicht unschön werden …“ Eine vielsagende Aussage, die dafür sprechen könnte, dass sich Laura in große Gefahr begibt, sollte sie ihre Drohung wahrmachen …

7. Februar: Katrins Freundschaft zu Maren wird auf eine harte Probe gestellt

Es bahnt sich ein neues Drama bei GZSZ an: Schon seit einigen Wochen wissen die Zuschauer, dass Maren (Eva Mona Rodekirchen) heimlich für Tobias (Jan Kittmann) schwärmt. Das Blöde an der Sache: Tobias ist mit ihrer besten Freundin Katrin (Ulrike Frank) zusammen! Aus diesem Grund entschloss sich Maren sogar, die WG mit Katrin zu verlassen und zu Nina (Maria Wedig) zu ziehen, um so den nötigen Abstand von Tobias zu bekommen – allerdings mit mäßigem Erfolg. Noch immer macht Tobias‘ Anwesenheit Maren nervös – und nun bekommt auch noch Katrin Wind von den Schwärmereien ihrer besten Freundin. Nach einem gemeinsamen Video-Call mit Katrin und Tobias will Maren sich mit Nina nämlich noch einmal über ihre Gefühle für den Architekten austauschen. Unter anderem erklärt sie: „Dass ich Fantasien kriege, wenn Tobias mir so auf die Pelle rückt.“ Und dann der Schock: „Was für Fantasien?!“ ist plötzlich aus dem Lautsprecher des Laptops zu hören. Was Maren und Nina nämlich nicht bewusst war: Katrin hatte sich nach dem Video-Call noch nicht verabschiedet und war weiterhin zugeschaltet! Krass, damit muss Maren wohl endlich reinen Tisch machen – und das dürfte die jahrelange Freundschaft mit Katrin auf eine sehr harte Probe stellen …

Was letzte Woche rund um GZSZ los war, liest du hier!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel