Heino Ferch siegt, Gottschalk hält "DSDS" auf Kurs

Berlin (dpa) – Auch ohne Dieter Bohlen hat das Halbfinale von “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) dem Sender RTL eine ordentliche Einschaltquote beschert. Im Schnitt 3,22 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer waren am Samstagabend an den Bildschirmen dabei, was bei mehr als dreistündiger Sendezeit einem Marktanteil von 11,8 Prozent entsprach.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • TV-Klassiker: Marie-Luise Marjan über die “Lindenstraße”
  • TV-Klassiker: Marie-Luise Marjan über die “Lindenstraße”
  • Britische Royals: Herzogin Kate veröffentlicht Porträt-Buch “Hold Still”
  • Britische Royals: Herzogin Kate veröffentlicht Porträt-Buch “Hold Still”

Showmaster Thomas Gottschalk hatte diesmal den Platz des langjährigen Chef-Jurors Bohlen eingenommen, nachdem dieser seine Teilnahme am DSDS-Halbfinale und -Finale abgesagt hatte – offiziell krankheitsbedingt. Zuvor hatte RTL angekündigt, dass Bohlens Zeit bei der erfolgreichen Castingshow nach fast 20 Jahren endet.

Die Ausgabe am Samstag ohne Bohlen, aber mit Gottschalk konnte sich im Vergleich zur Vorwoche sogar verbessern: Am 20. März hatten 2,98 Millionen Leute eingeschaltet, der Marktanteil betrug 9,8 Prozent. Beim Halbfinale der vorangegangenen Staffel 17 im vergangenen Jahr waren es 3,67 Millionen und 11,2 Prozent, was also vergleichbar mit den diesjährigen Werten ist.

Unterhaltung

Heidi Klum sorgt mit Video aus ihrem Bad für Wirbel

Michael Wendler wirbt jetzt für Schusswaffen

Danni Büchner ist von den Plänen der Robens nicht begeistert

Schlagerstar Michelle spricht über ihren Schlaganfall

Billie Eilish präsentiert sich in ganz neuem Look

Prinz William äußert sich zu Rassismus-Vorwürfen

Robert Geiss laut Ehefrau offenbar in Madrid verhaftet

Dieter Bohlen hört bei "DSDS" und "Das Supertalent" auf

No Angels: So klingt die Neuauflage von "Daylight"

"Let’s Dance"-Star zieht sich für den "Playboy" aus

Meghan und Harry offenbare royale Geheimnisse

Meghan und Harry werfen Königshaus Rassismus vor

Quotensieger zur besten Sendezeit war am Samstagabend das Erste mit dem Krimi “Allmen und das Geheimnis der Erotik” mit Heino Ferch in der Hauptrolle: 4,86 Millionen Menschen interessierten sich dafür (15,2 Prozent). Dicht dahinter folgte das ZDF mit “Der Quiz-Champion – Das Promi-Special” und 4,61 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern (15,6 Prozent).

Auf ProSieben lief Fußball – die U21-Nationalmannschaft hatte ihr zweites EM-Spiel gegen die Niederlande zu absolvieren, das 1:1 ausging. Die erste Halbzeit ab 21 Uhr verfolgten 2,29 Millionen Menschen am Fernseher (7,2 Prozent), die zweite Halbzeit ab etwa 22 Uhr dann 2,32 Millionen (8,4 Prozent).

“The Voice Kids” auf Sat.1 erreichte 2,02 Millionen Leute (6,6 Prozent). Für den Film “Maria Stuart, Königin von Schottland” auf Vox entschieden sich 1,36 Millionen (4,4 Prozent), für den Film “The Tuxedo – Gefahr im Anzug” auf RTLzwei 1,03 Millionen (3,3 Prozent) und für eine Folge der Serie MacGyver auf Kabel eins rund 680 000 Menschen (2,1 Prozent).

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel