Klaas Heufer-Umlauf, "Late Night Berlin" und die Anti-Corona-Demo

Die Nächte in Berlin werden wieder lang: Klaas Heufer-Umlauf präsentiert ab 7. September, um 23:00 Uhr, immer montags neue Folgen von „Late Night Berlin“ auf ProSieben. Direkt aus der Hauptstadt spricht Klaas nach der Sommerpause wieder über die Themen, die Deutschland, die Welt und ihn bewegen. Beschimpfungen und Bedrohungen: Journalisten werden auf Anti-Corona-Demonstrationen in der Ausübung ihres Berufs oftmals gehindert und sogar angegriffen. Für eine unbeschadete Teilnahme an einer solchen Demo bildet Klaas kurzerhand Bodybuilder zu Journalisten aus und schickt sie zur Reportage unter die Corona-Leugner…

Auch in der neuen Staffel bleibt „Late Night Berlin“ die exquisite Adresse für nationale und internationale Studiogäste sowie Musik-Acts. Am Montag begrüßt Klaas Heufer-Umlauf Schauspieler und Sänger Matthias Schweighöfer im Studio, der sich einem Test am Lügendetektor unterziehen muss. Auf der Bühne performen Capital Bra und Clueso.

75 der 200 Plätze im „Late Night Berlin“-Studio werden mit Zuschauern besetzt, die bereits Tickets für die Ausgaben seit dem 16. März 2020 erworben hatten. Diese wurden aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum produziert. Ein regulärer Ticket-Vorverkauf für „Late Night Berlin“ findet aktuell nicht statt. Im Studio gelten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen entsprechend den gültigen Bestimmungen.

„Late Night Berlin“ – ab Montag, 7. September 2020, um 23:00 Uhr, immer montags auf ProSieben und auf Joyn

Foto: (c) ProSieben / Claudius Pflug

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel